KOŠ Celovec košarka
21
sep 17

Kader vollständig, Trainingsspiele beendet

Auch die KOŠ Stammspieler Kapitän Andi Smrtnik und Simon Pasterk sowie der Playmaker Christian Erschen bleiben KOŠ treu. Damit ist die Kaderbildung vorerst beendet. Vergangenen Samstag absolvierte das Team auch das letzte Vorbereitungsspiel gegen Škofja Loka.

Die zwei Stammspieler, welche bei KOŠ den kompletten Nachwuchs durliefen, bleiben dem Klub treu. So kann sich Headcoach Dragan Slišković auch in der Saison 2017/18 auf den Kapitän Andi Smrtnik (6.7 PTS, 3.3 REB, 1.4AS, 1 ST) und Simon Pasterk (2.9 PTS, 1 REB) verlassen. Auch mit Christian Erschen (9.7 PTS, 2.2 REB, 1.9 AS, 1 ST), welchere letztes Jahr vom Stadtrivalen kam, wurde der Vertrag verlängert.

 

Vergangenen Samstag absolvierte das Team in Slovenien auch das letzte Vorbereitungsspiel gegen das Team von Škofja Loka, welches letztes Jahr noch in der ersten slowenischen Liga spielte. Nach einem ausgeglichenen spiel gegen die junge und quirlige Truppe von Škofja Loka hatte diesmal aber KOŠ das glücklichere Ende und konnte das Spiel mit 71:69 für sich entscheiden.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Der Kader ist komplett und wir konnten das letzte Vorbereitungsspiel, wenn auch knapp, für uns entscheiden. Jetzt liegt der Fokus auf dem ersten Meisterschaftsspiel, dem Stadtderby gegen die Wörthersee Piraten, am kommenden Samstag.

objavljeno v: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)
16
sep 17

Sohn zum Vater

Eine Woche vor dem ersten Spiel am Samstag 23.09.2017 ist es fix, Marin Slišković wechselt vom Erstligisten UBSC Raiffeisen Graz nach Klagenfurt wo er unter den Fittichen seines Vaters spielen wird.

Er tauchte schon auf einigen Fotos der Vorbereitungsspiele auf und Insider munkelten bereits. Jetzt, eine Woche vor Saisonbeginn, ist es fix. Marin Slišković wechselt vom Erstligisten UBSC Raiffeisen Graz nach Klagenfurt, wo er unter den Fittichen seines Vaters, Headcoach Dragan Slišković spielen wird. Der 22-jährige Forward spielte von 2012-2015 für die Arkaida Traiskirchen Lions bevor er nach Graz wechselte. Letzte Saison absolvierte er in der Meisterschaft und im Cup 25 Spiele in welchen er in durchschnittlich nur 18 Minuten um die 4 Punkte, 2 Rebounds und 1.5 Assists verbuchen konnte. Diese Zahlen werden eine Spielklasse niedriger rein ob der Tatsache, dass er bei KOŠ in der Hauptrotation mehr Minuten bekommen wird, aber höchstwahrscheinlich in die Höhe gehen.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Marin hat sich bei den Vorbereitungen super ins Team eingegliedert. Wir sind froh, dass wir uns auf einen Vertrag einigen konnten, er hatte schließlich auch Angebote von anderen Klubs.

objavljeno v: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)
16
sep 17

Verjüngung aus den eigenen Reihen

Weil Vorausplanung über länger als eine Saison wichtig ist hat sich KOŠ für eine starke Verjüngung des Teams entschieden.

Das erste junge Talent aus den eigenen Reihen ist bereits allen bekannt, denn er spielte bereits im Herrenteam. Im Sommer kehrte nämlich Florian Ponholzer aus den USA zurück. Der junge Forward (Jahrgang 2000), welcher in den USA für die „Sandra Day O’Connor High School“ spielte kehrte körperlich und spielerisch deutlich gereift zurück. Floran wird diese Saiso nein fixer Bestandteil der Hauptrotation sein. Er un Jan Razdevšek (auch 17 Jahre) werden damit die jüngsten Stammspieler in der Rotation sein.

Florian Ponholzer und Jan Razdevšek werden mit erst 17 fixer Bestandteil der Rotation

 

In das Team aber kommen auch drei noch jüngere Spieler, welche den gleichen Weg wie Florian beschreiten sollen. Julian Lipuš (Jahrgang 2001), Adrian Babić (Jahrgang 2002) und Samuel Seher (Jahrgang 2003) werden offiziell für die 2. Bundesliga angemeldet. Im ersten Jahr wird primäres Ziel aber das trainieren mit dem Herrenteam und damit das Lernen von älteren, erfahreneren Spielern sein. Wenn es die Spielentwicklung einmal zulässt sollen die jungen Hoffnungsträger aber durchaus auch die Möglichkeit bekommen auf das Parkett der 2. Bundesliga zu treten.

Julian Lipuš, Adrian Babić und Samuel Seher auf dem Weg in die 2. Bundesliga

Michael Seher, Obmann: Die Entwicklung junger Spieler ist wichtig. Leider hatten wir in den Jahrgängen vor 2000 bei KOŠ einen großen Engpass. Jetzt ist es aber an der Zeit. Florian hat ein Semester in den USA gespielt, was ihm sehr geholfen hat und ihn nun zum fixen Bestandteil der Rotation macht. Für die Jüngeren ist das primäre Ziel aber bei den Trainings dazu zu lernen.

objavljeno v: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)
10
sep 17

Vorbereitungsspiele: Sieglos aber zufrieden

Als Teil der Saisonvorbereitungen spielte KOŠ in den vergangenen Tagen drei Freundschaftsspiele in Slowenien. Leider blieben die Klagenfurter sieglos, es war zeitweise aber sehr knapp.

Für das erste Vorbereitungsspiel ging es für KOŠ vor gut einer Woche nach Šenčur. Die neue KOŠ Formation startete motoviert in das Spiel gegen den slowenischen Erstligisten KK Šenčur GGD und machte ihm bis zur Halbzeit das Leben schwer. In der zweiten Hälfte aber fanden die Gastgeber wieder ihren Rhythmus und konnten das Spiel mit einem Endergebnis von 57:69 routiniert nach Hause spielen.

 

Dieses Wochenende nahmen unsere Herren dann am 28. IKOV MEMORIAL Turnier in Slovenske Konjice teil wo sich nach dem „Doppel-KO“ System vier Mannschaften miteinander maßen: KK Slovenske Konjice (2. Liga), KK Hrastnik (3. Liga), KK Terme Olimia Podčetrtek (2. Liga) und KOŠ Posojilnica Bank Celovec (2. BL).

 

Am Freitag traf KOŠ direct auf den Favoriten KK Terme Olimia Podčetrtek, welcher auch schnell in Führung ging. Doch KOŠ gab sich auch beim Vorbereitungsspiel nicht so schnell geschlagen, kämpfte sich mit schönen Aktionen Schritt für Schritt zurück und zeigte, dass das Team gut harmoniert. Leider gab es aber einige Schwächen in der Defense welche dem Gegner leichte Punkte erlaubten. Endergebnis 72:77 für Podčetrtek.

 

Von Freitag auf Samstag übernachtete das Team in Konjice wo sie sich am Abend bei ausgelassener Stimmung mit den slowenischen Basketballern austauschen konnten. Am Samstagmorgen absolvierte KOŠ eine intensive Trainingseinheit bevor es um 17:00 gegen den Gastgeber um Platz 3 ging. Die Klagenfurter starteten unkonzentriert und das Heimteam nutzte dies eiskalt aus. Nach 10min stand es bereits 22:30. Bis zur Halbzeit aber konnten sich die Schützlinge von Dragan Slišković zurückkämpfen und sogar die Führung übernehmen. Mit einer ausgezeichneten Leistung zeigte Jan Razdevšek, dass er dem Team trotz seiner Jugend eine große Hilfe sein wird. Am Ende des Spiels wurde es noch einmal spannend, leider lag das Glück aber auf der Seite des Gegners. Endergebnis 84:87 für Konjice.

 

Das Turnier gewann schlussendlich KK Terme Olimia Podčetrtek welche im Finale KK Hrastnik mit 63:97 besiegen konnten.

Andi Smrtnik, Kapitän: Wir konnten zwar keinen Sieg davontragen, die Resultate 57:69 gegen einen Erstligisten bzw. 72:77 und 84:87 gegen die beiden Zweitligisten sind aber passable Leistungen. Es zeigt sich, dass das Team gut harmoniert und uneigennützig für das gemeinsame Ziel kämpft.

objavljeno v: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)
10
sep 17

Slowenisches Trio verlängert Verträge

Während die Vorbereitungen schon im vollen Gang sind verkündet der Klubvorstand heute die Vertragsverlängerung mit drei Leistungsträgern.

Nach kurzen Verhandlungen verlängerte der Klubvorstand die Verträge mit dem Slowenen-Trio Žiga Erčulj, Jakob Stražar und Vjeran Soldo. Damit ist neben den ständigen Eigenbauspieler und den jungen Neuzugängen der dritte Grundstein für den Erfolg in der Saison 2017/18 gelegt.

Point Guard Žiga Erčulj (17.9 PTS, 4.9 AS, 3.8 REB) und Forward Jakob Stražar (13.7 PTS, 2.8 AS, 8 REB) werden die bereits dritte Saison für KOŠ absolvieren. Auch Center Vjeran Soldo (16.1 PTS, 1.5 AS, 7 REB) bleibt KOŠ treu und startet in seine zweite Saison in Klagenfurt.

Žiga Erčulj, Spieler: Bei KOŠ fühlen wir uns inzwischen zu Hause. Wir konnten uns mit dem Vorstand, wie im Jahr zuvor, auf eine passende Vertragsverlängerung einigen. Solange es der Klub wünscht und die Regeln zulassen (Anm.: Beschränkung der Auslandslegionäre) werden wir gerne in Klagenfurt spielen. Ich freue mich auf die neue Saison.

objavljeno v: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)