KOŠ Celovec košarka
16
mar 15

Erfolgswoche – 8 Spiele, 8 Siege

Die Teams von KOŠ Posojilnica Bank Celovec haben diese Woche in 6 Altersklassen 8 Spiele absolviert und dabei 8 Siege nach Hause gebracht.

 

U12

Den Siegesreigen eröffneten am Montag die jungen Spieler der U12 welche die Wörthersee Piraten wortwörtlich versenkten, ihren neunten Saisonsieg feierten und somit weiter unbesiegt blieben.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Wörthersee Piraten  111:22 (29:13, 66:17)

Damen Kärtnerliga

Noch bevor die U12 ihr Spiel beendete gingen in Villach die Damen aufs Parkett um in der Kärntnerliga gegen die Raiders Villach an zu treten. Auch bei diesem Match bot sich ein ähnliches Bild. Die Schützlinge von Trainer Radović konnten ohne Probleme den Sieg nach Hause spielen.

Raiders Villach : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  31:78 (7:16, 8:37, 16:63)

Herren Trim/Hobby

Auch noch am Montag traten die Trim/Hobby Herren in Klagenfurt gegen SP Feldkrichen an. Auch sie siegten mit Leichtigkeit.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Sparkasse Feldkirchen  72:54 (16:15, 37:29, 53:48)

Herren Kärntnerliga

Am Mittwoch machten sich die Herren mit nur sechs Spielern nach Feldkirchen auf um sich in der Kärntnerliga zu messen. Ihnen jedoch war, wie schon beim Match gegen Wolfsberg (ein Punkt Unterschied), das Glück gnädig. Von 10 Punkten Vorsprung zur Halbzeit blieben lediglich zwei, welche aber für den Sieg reichten.

Sparkasse Feldkirchen : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  70:72 (19:17, 31:41, 52:55)

U19

Einen vollkommen verdienten Sieg, bei welchem der Punkteunterschied auch weitaus höher hätte sein können, fuhren am Donnerstag in der Heimhalle im Mladinski dom die Spieler der U19 gegen Radenthein ein.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : WSG Radenthein Garnets 68:54 (22:7, 40:17, 51:40)

Herren Kärntnerliga

Auch gegen Radenthein, aber auswärts, konnten am Freitag die Herren in der Kärntnerliga abermals einen Sieg nach Hause holen. Diesmal standen ihnen wieder neuen Spieler zur Verfügung welche bis zum Schluss die Nerven behielten und die Gegner, welche im dritten Viertel nochmals gefährlich wurden, besiegen konnten.

WSG Radenthein Garnets : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  81:62 (10:28, 24:43, 42:56)

Damen 2. Bundesliga

Der Siegeswoche die Krone aber setzten am Sonntag die Damen beim Turnier der 2. Bundesliga auf. Mit einer starken Defense und klugen Angriffen konnten sie unerwartet die bis dato Tabellenersten UBI Graz besiegen. Beim zweiten Spiel gegen Mattersburg hatte das Team anfangs noch schwere Beine vom ersten Match. In der zweiten Halbzeit aber warfen sie nochmal alles nach Vorne, konnten Mattersburg besiegen und setzten sich somit an die Spitze der Tabelle.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : UBI Graz  43:40 (11:8, 18:15, 29:22)

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BK Mattersburg Rocks  45:26 (8:7, 18:12, 35:21)

objavljeno v: 2. Bundesliga Burschen Damen Gemischt Herren Hobby Kärntner Liga Kärntner Liga Neuigkeiten U12 U19
beri naprej … komentarji (0)
28
feb 15

2.BL: Saison beendet

Für KOŠ Posojilnica Bank Celovec war das Spiel gegen Panaceo Raiders Villach auch das Letzte der Saison, denn eine Play Off Platzierung hatte man nicht erreicht. Leider gab es aber auch zum Saisonabschluss keinen Sieg.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Panaceo Raiders Villach  65:74 (8:15, 29:43, 46:61)

Am Anfang gab es ein gegenseitiges Abtasten, nach den ersten fünf Minuten gab es kaum Treffer (3:5). Doch danach gaben die Villacher Gas und punkteten. Das Viertel endete mit 8:15.

Auch in der Folge waren die Gäste erfolgreicher und führten in der vierten Minute mit 15 Punkten. Trotz  allen Anstrengungen der Heimmannschaft konnte das Spiel nicht wesentlich verändert werden. Das Halbzeitresultat lautete 29:43.

Auch im dritten Drittel gelang es KOŠ nicht den Rückstand zu verringern, was sich auch im Resultat widerspiegelte (46:61).

Erst in der Schlussphase konnten die Mannen um Trainer Radović zeigen, was in ihnen steckt und konnten auf 9 Punkte Unterschied verkürzen. Am Ende konnteVillach die Partie für sich entscheiden. Endstand 65:74.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter KOŠ: Drei Viertel lang sah man das die Saison zu Ende geht. Ein starkes Viertel ist zu wenig um erfolgreich zu sein.

Stacey Nolan, Trainer Raiders: Trainer Radović macht seine Sache hier, berücksichtigt man die finanzielle Lage des Klubs, sehr gut. Auch seine Mannschaft hat gut gespielt. Für uns gilt es nun den Kurs zu halten und uns auf das Play-off vorzubereiten.

Top Scorer KOŠ: Primc A. (24), Smrtnik A. (20), Kunc A. (15)
Top Scorer Raiders: Gaidys P. (18), Kelley T. (15), Gross N. und Carr M. (13)

objavljeno v: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)
28
feb 15

KOŠ Hauptversammlung 2015

Am Freitag vor dem, leder letzten, Spiel in der 2. BL lud KOŠ Posojilnica Bank  zur Hauptversammlung bei welcher auch ein neuer Vorstand gewählt wurde, welcher in den Hauptfunktionen aber unverändert blieb.

Neben den Vorständen und kooptierten Mitgliedern des Klubs fanden sich unter den Gästen auch die Generalkonsulin der Republik Slowenien Dragica Urtelj und der Rechnungsprüfer Aleksander Tolmaier. Die Kassierin Gerlinde Nadrag-Blajs und der Obmann Miha Seher präsentierten den Anwesenden die Arbeit und die Erfolge des Klubs, die Abrechnung für die letzten zwei Saisonen sowie das Budget für die Nächste. Die Zahlen sind finanziell und in der Nachwuchsarbeit durchwegs positiv, wie es in der 2. BL weiter gehen soll wird bei einer eigenen Sitzung debattiert werden. Vor der Auflösung des bestehenden Vorstandes bestätigte der Rechnungsprüfer die Richtigkeit der Abrechnungen und des Budgets. Der alte Vorstand wurde aber wenig überraschend einstimmig auch als neuer Vorstand wiedergewählt. Die Hauptfunktionen bleiben damit weiterhin gleich verteilt wie bisher.

hinten von links: Kassierin Stv. Annemarie Samonig, Kassierin Gerlinde Nadrag-Blajs, Fanbeauftragter Fabijan Benetik, Sportlicher Leiter Stefan Hribar, Rechnungsprüfer Aleksander Tolmaier

vorne von links: Eda Velik, Obmann Stv. Adrian Benetik, Obmann Miha Seher, Sekretärin Jana Velik, kooptiertes Vorstandsmitglied Jože Blajs, Generalkonsulin der Republik Slowenien Dragica Urtelj

 

objavljeno v: Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)
22
feb 15

2.BL: Niederlage gegen den Favoriten

Trotz der Rückkehr von Peter Papič und Aleš Kunc bleibt KOŠ chancenlos gegen die überlegenen Wiener.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Vienna D.C. Timberwolves 78:102  (18:28, 47:48, 57:74)

Koš Posojilnica Bank Celovec konnte bis zur 7. Minute des ersten Viertels mit den Gästen aus Wien mithalten, was sich auch im Resultat 15:15 zeigte. Erst in den letzen 2 Minuten gelang es den Wienern, sich mit 18:28 abzusetzen.

Aber auch im zweiten Viertel versteckten sich die Mannen um Trainer Radović nicht, konnten zunächst aufholen und am Ende einen Teilerfolg einfahren, denn das zweite Viertel ging mit 29:20 an KOŠ (47:48).

Nach der Pause zeigten die Timberwolves ihre Qualitäten und bestätigten den zweiten Platz in der Tabelle. Mit einem anspruchsvollen Spiel konnten sie bald in Führung gehen und diese bis zum Ende des dritten Viertels ausbauen (57:74)

Auch in den letzten 10 Spielminuten veränderte sich das Bild am Spielfeld nicht wesentlich, die Vienna D.C. Timberwolves konnten ihren Vorsprung halten bzw. noch ausbauen. Endstand 78:102.

Stefan Hirabar (Sportlicher Leiter KOŠ): Wir gratulieren den Gästen zum Sieg. Wir konnten leider nicht unser Maximum ausschöpfen, weil einige Spieler noch angeschlagen oder krank sind.

Hubert Schmidt (Coach Timberwolves): KOŠ hat uns in der ersten Hälfte das Leben mit einer großen Trefferquote schwer gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir etwas besser verteidigt und KOŠ ist müde geworden, daher auch verdient der Sieg in dieser Höhe.

Top Scorer KOŠ: Primc (21), Kunc (17), Hercegovac (17)

Top Scorer Timberwolves:  Palaković (22), Krolo (17), Cosić (17)

objavljeno v: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
beri naprej … komentarji (0)
22
feb 15

WU16: Trotz Niederlage zufrieden

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg 28:83 (6:27, 8:43, 16:69)

Die WU16 traf letzten Samstag zu Hause auf BBC Wolfsberg. Es war nicht einfach die Nationalspielerin Eva Fellner, die alleine 38 Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnte, unter Kontrolle zu halten. Die Begegnung endete klar 28:83 für Wolfsberg.

Martina Rauter (Trainerin): Trotzdem bin ich mit dem gesamten Team sehr zufrieden. Es wurde bis zur letzten Minute Kampfgeist gezeigt. Jetzt konzentrieren wir uns auf das WU15 Turnier am 14. März in Wolfsberg. Vielleicht gelingt uns hier eine Revanche.

objavljeno v: Mädchen Neuigkeiten U16
beri naprej … komentarji (0)