KOŠ Celovec Basketball
01
Mrz 20

Play-Down: Niederlage gegen Salzburg

Im zweiten Play-Down-Spiel trafen sich am Sonntag, den 1. März die Mannschaften KOŠ Celovec und BBU Salzburg. Die Mannschaften, die derzeit in der Tabelle Platz eins und zwei besetzen, trennt nur ein einziger Punkt. Ein spannendes Spiel war also vorprogrammiert, doch auch diesmal war KOŠ krankheitsbedingt geschwächt.

KOŠ Celovec : BBU Salzburg 52:74 (9:24, 23:44, 41:65)

Als Erste sicherte sich zwar die Heimmannschaft einen Treffer, doch in Folge fehlte das Glück unterm Korb. So konnten sich die Spieler von BBU Salzburg mit sicheren Würfen schnell absetzen. Nach fünf Minuten lagen sie mit +10 Punkten in Führung (2:12). Bei den Klagenfurtern mehrten sich die Fehler und so konnten die Gäste bis zum Ende des Viertels auf +15 erhöhen – 9:24. Auch im zweiten Viertel gab es keine wesentlichen Veränderungen. BBU Salzburg punktete erfolgreich weiter, die KOŠler hingegen fanden nicht ins Spiel. So lautete das Resultat zu Pausenbeginn 23:44.

 

Auch nach der Pause kam es bei den Schützlingen von Trainer Brečko zu zahlreichen persönlichen Fehlern sowohl bei den Pässen als auch beim Wurf auf den Korb. So gelang es leider nicht, sich dem Gegner anzunähern. Über das gesamte Viertel blieb es bei ungefähr 20 Punkten Vorsprung der Salzburger – 41:65. Im letzten Abschnitt des Spiels ging den KOŠlern bereits die Kraft aus, es muss hier nämlich erwähnt werden, dass einige Spieler krank und deshalb nicht bei voller Kraft waren. So versuchten sie nur noch eine höhere Niederlage zu verhindern. Die Salzburger erhöhten ihren Vorsprung bis zum Ende nicht mehr. Zum Schluss lautete das Resultat 52:74 für BBU Salzburg.

Samuel Seher, Spieler KOŠ: Dafür, dass fast die ganze Mannschaft die letzte Woche über krank oder verletzt war, war es ein gutes Spiel. Hoffentlich können wir nächste Woche wieder normal spielen.

Tomasz Mucha, Spieler BBU: Ich freue mich, dass wir heute endlich einen Sieg am Wörthersee holen konnten. Das Spiel war nicht so einfach wie es vom Ergebnis her aussieht. Wir haben schlaue Offense gespielt, gut verteidigt und ich glaube von Anfang bis Ende als Team gut gespielt. Viel Glück an KOŠ für die nächsten Spiele. Wir sehen uns!

Dejan Ljubinković, Trainer BBU: Es ist ein Wahnsinn, was ein Spieler ausmacht, wenn er dabei ist oder nicht. Gratulation an unsere Mannschaft. Alles Gute für die nächsten Runden!

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
EL: Weitere Niederlage
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: