KOŠ Celovec Basketball
29
Jan 17

KOŠ Wochenrückblick: Erfolgreiche Woche

MU19: Sieg gegen dezimierte Wolfsberger

BBC Wolfsberg : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  68:71 (16:21, 29:33, 51:54)

Leichter als es war, stellten sich die U19 Jungs das Spiel gegen den BBC vor, welcher mit nur fünf Spielern antrat. Trotzdem machte ihnen die kleine Aufstellung aus dem Lavanttal aber genug Schwierigkeiten. Während des gesamten Spieles konnten sich die KOŠ Jungs nicht wirklich absetzen. Die Offense stützte sich diesmal auf den Abschluss über Peter Papič, welcher unglaubliche 52 Punkte holte. Generell aber vergab KOŠ viele Würfe und Layups und machte das Spiel so unnötig spannend. Am Ende aber konnten sie, dank der guten Defense des gesamten Teams und nicht zuletzt wegen des überdurchschnittlich aufgelegten Peter Papič, den Sieg doch mit 68:71 ins Trockene bringen.

Valentin Pasterk, Spieler KOŠ: Es war ein sehr kampfbetontes Spiel und wir machten viel zu viele Eigenfehler. Die gute Defense und Peter mit 6 Dreiern und 15 Körben brachten uns aber dennoch den Sieg ein.

 

Hobby: Sieg in der zweiten Halbzeit

Sparkasse Feldkirchen : KOŠ Posojilnica Celovec  62:76 (20:21, 37:37, 47:57)

Das diesmal sieben Mann starke Rekreationsteam von KOŠ maß sich in der fünften Runde, aber aufgrund vieler Verschiebungen beim erst zweiten Spiel mit dem Team aus Feldkirchen. In der ersten Halbzeit überwog bei KOŠ vor allem die starke Defense, welche das Heimteam aber mit Distanzwürfen überwand. Die Feldkirchner trafen in der ersten Halbzeit ganze sieben Dreier. Stand zur Pause somit ausgeglichen 37:37. Im dritten Viertel verstärkte KOŠ aber auch die Offense und holte das Viertel mit +10. Im letzten Spielabschnitt behielten die Klagenfurter um die Topscorer Benjamin Putz (26) und Jan Marko (23) die Nerven und brachten den Sieg mit 62:76 ins Trockene.

 

MU14: Hoher Sieg gegen Villach

Raiders Villach : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  11:142 (2:43, 6:79, 6:107)

Das MU14 Team von KOŠ hat weiterhin keine Gegner. Beim Spiel gegen Villach fuhren sie den siebenten Sieg in Folge ein und erreichten dabei zum bereits vierten Mal über 100 Punkte. Rein nach den Zahlen war das Spiel bereits in der zweiten Minute, beim Stand von 2:12 für KOŠ, entschieden. Wie immer aber spielten die KOŠ Spieler bis zum Schluss. Sie entschieden die Viertel nacheinander mit 2:43, 4:36, 0:28 und 5:35 für sich. Das Team um Kapitän und erneuten Topscorer Valentin Pasterk (63 Punkte) bleibt weiter der haushohe Favorit auf den Meistertitel. Erstmals führte Mate Seher auch eine Statistik welche zeigt, dass KOŠ noch viel höher siegen könnte, vergaben sie doch 35 Layups bzw. Würfe.

Valentin Pasterk, Kapitän KOŠ: Bis jetzt siegen wir ungefährdet, das Spiel gegen Villach war aber sehr leicht. Ich denke das Resultat spricht für sich. Wir freuen uns aber, dass wir alle punkten konnten.

 

XU10: Mini Seeräuber Cup

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Sparkasse Feldkirchen  10:20 (6:6, 10:12)
Wörthersee Piraten : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  22:22 (8:7, 18:16)
Raiders Villach : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  4:24 (0:12, 0:16)

1.       Wörthersee Piraten
2.      Sparkasse Feldkirchen
3.      KOŠ Celovec
4.      Raiders Villach
5.      ASKÖ Villach

Am Sonntag fand in der Heimhalle in St. Peter das zweite Mini Turnier statt, welches diesmal unter dem Titel „Mini Seeräuber Cup“ von den Wörthersee Piraten organisiert wurde. Das Turnier wurde in zwei Gruppen gespielt. KOŠ traf gleich im ersten Spiel auf die Favoriten aus Feldkirchen und unterlag klar mit 10:20. Da Radenthein nicht angetreten ist war KOŠ somit bereits zweiter in seiner Grupe und spielte im kleinen Finale gegen die Raiders aus Villach, welche die KOŠ Spieler klar besiegen konnten und damit den dritten Platz holten. Dazwischen spielten sie, um nicht so lange auf das Spiel um Platz drei warten zu müssen, noch ein Freundschaftsspiel gegen die Wörthersee Piraten, welches mit 22:22 unentschieden endete.

Stefan Hribar, Trainer KOŠ: Wir haben wieder eine wirklich gute Generation und freuen uns auf die nächsten Herausforderungen.

Geposted in: Burschen Gemischt Herren Hobby Neuigkeiten U10 U14 U19
Vorheriger Beitrag
ExtraLiga: Niederlagen mit Sinn
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: