KOŠ Celovec Basketball
25
Nov 17

KOŠ Wochenrückblick: 3 von 4

Vergangenen Dienstag brach die MU14 zum zweiten Saisonspiel nach Feldkirchen auf, wo sie einen klaren Sieg feiern konnte.

Sparkasse Feldkirchen : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  44:83 (12:20, 20:47, 32:65)

Die jungen KOŠler gaben in Feldkirchen von Anfang an den Rythmus vor. Mit überzeugenden layups und schönen fast breaks erstickten sie rasch die Gegenwehr der Tigers. Diese gelang es lediglich in einem Viertel dem starken Spiel der grünen Basketballer stand zu halten. Im Windschatten von Maté und Maxi feierten die KOŠler mit dem Endresultat von 44:83 den zweiten Saisonsieg.

Max Gallob, Trainer: Ein überzeugender Auswärtssieg! Ich freue mich, dass unsere Jungs von Anfang bis Ende gekämpft haben.

 

Schon den dritten Sainsonsieg feierte die MU16. Diesmal zauberten sie vor heimischem Publikum einen Kantersieg aufs Parkett.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Raiders Villach  120:26 (26:6, 60:12, 90:20)

KOŠ schloss jeden Angriff mit Punkten ab und nahm den schwachen Villachern in der Defense unzählige Bälle ab.  KOŠ war mehr als eine Klasse besser und jeder von unseren Burschen konnte sich in die Werferliste eintragen. Der ganz klare Kantersieg endete mit dem Resultat 120:26

Marcell Smolej, Trainerr: Ich glaube bei so einem Ergebnis ist jeder Kommentar überflüssig. Ich gratuliere dem Team zum klaren Sieg.

 

Am Freitag machte sich die XU12 bereits zum zweiten Mal auf nach Wolfsberg da der BBC mit zwei Teams antritt. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten konnten die KOŠler aber auch die zweite Wolfsberger Mannschaft besiegen.

BBC Wolfsberg 2 : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  41:66 (18:12, 24:24, 35:48)

Erneut hatten die jungen KOŠler am Anfang der Begnung Schwierigkeiten ihren Rythmus zu finden. In der Defense schienen sie zeitweise etwas verloren und am Abschluss fehlte ihnen ab und zu das Glück. Doch bereits im zweiten Viertel konnten sie sich schrittweise steigern und bis zu Halbzeit schafften sie den Ausgleich. In der zweiten Hälfte zeigte unser Team, dass es das bessere ist. Mit viel Kampfgeist drehten sie das Spiel und gewannen schlussendlich doch klar.

Andi Smrtnik, Tainer: Ich gratuliere den Jungen spielern, die ihr erstes Match bestritten haben. Ihr hab toll gespielt!

 

Gleich im ersten Spiel traten unsere Mädels von der WU19 gegen den Favoriten der Kärntnerliga WSG Radenthein an und mussten eine herbe Niederlage einstecken.

WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  94:33 (23:7, 39:15, 61:21)

Trotz des hohen Niveaus des gegnerischen Teams brachten unsere Mädels teilweise sehr gute Aktionen in der Offense und der Fortschritt zum vorigem Jahr war auf jeden Fall zu sehen. Alina Seher die derzeit nicht mit der Mannschaft trainiert, da sie ein Auslandssemester macht, leitete trotzdem gut ihr Team, was dazu führte, dass fast alle Spielerinnen punkten konnten. Das hohe Resultat ist vor allem wegen mangelnder Defense zustande gekommen. Aufgrund von fehlender Spielerfahrung und Nervosität folgten unnötige Turnover und leichte Körbe für die Gegner. Endstand 94:33

Susanne Rauter, Trainerin: Es mangelt teilweise stark am Kampfgeist der Mannschaft, aber man konnte trotzdem deutliche Fortschritte zur letzten Saison erkennen. Nun heißt es hart weiter trainieren und nach vorne zu schauen!

Geposted in: Burschen Gemischt Mädchen Neuigkeiten U12 U14 U16 U16
Vorheriger Beitrag
KOŠ Wochenrückblick: 3 Spiele, 2 Siege
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: