KOŠ Celovec Basketball
27
Okt 20

Knappe Niederlage auswärts

Am Montag, den 26.10., machte sich die Herrenmannschaft von KOŠ Celovec erstmals in dieser Saison auf den Weg zu einem „richtigen“ Auswärtsspiel, da das Auswärtsspiel gegen die Wörthersee Piraten ja in der Heimhalle von KOŠ ausgetragen wurde und das Spiel gegen Mistelbach verschoben wurde. Doch auch das Spiel am 26.10. verlief nicht wie gewohnt. Im Burgenland, wo die Spieler von KOŠ auf BBC Nord Dragonz trafen, wurden nur wenige Tage vor dem Spiel neue Einschränkungen gegen die Verbreitung des Coronaviruses eingeführt, die auch Auswirkungen auf den Sport hatten.

BBC Nord Dragonz : KOŠ Celovec 93:91 (22:14, 48:45, 68:72)

Das Spiel im Burgenland konnte nur unter der Bedingung stattfinden, dass sich alle Spieler vor dem Spiel einem Coronatest unterzogen. Weil der Schnelltest bei Marin Slišković kein negatives und kein positives Ergebnis aufwarf, hatte er keine Spielerlaubnis. So mussten die Spieler von KOŠ ohne einen wichtigen Schlüsselspieler ins Spiel, und das gegen eine körperlich gesehen sehr hohe Mannschaft.

In den ersten Minuten sah man, dass die Gedanken der Klagenfurter Mannschaft noch nicht beim Spiel waren und deshalb die Heimmannschaft schnell in Führung gehen konnte. Doch auch die Spieler der Mannschaft KOŠ Celovec ließen nicht nach und besserten sich schrittweise. Bis zur Halbzeit konnten sie so den Vorsprung der Burgenländer verringern und sich auf drei Punkte annähern – 48:45.

 

Im dritten Viertel legten die Klagenfurter noch mehr Energie in das Spiel und übernahmen auch erstmals die Führung. Leider verringerte sich die Konzentration der Mannschaft in der Defense wieder und der Gegner kam erneut zu leichten Würfen. Bis zum Schluss entwickelte sich ein spannendes Spiel, in welchem in den Reihen von KOŠ vor allem Jernej Heine mit guten Aktionen im Angriff hervorstach. Die Burgenländer zeigten, dass sie sehr erfahren sind und die Fehler der Gäste aus Klagenfurt schnell bestraften. Die Klagenfurter kämpften auch nach dem Ausschluss von Tim Huber aufgrund zu vieler Fouls weiter, doch die Mannschaft BBC Nord Dragonz hatte Glück und traf vor allem aus der Entfernung sehr erfolgreich. So endete das lange spannende und enge Spiel 93:91 für die BBC Nord Dragonz aus Burgenland.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Wir verschliefen heute den Anfang und verloren zu viele Bälle im Angriff. Dann konnten wir uns erfolgreich steigern, doch in der Defense fehlte e san Konzentration um zum Schluss siegreich sein zu können.

Jernej Heine, Spieler KOŠ: Im schwierigen Auswärtsspiel fehlte uns ein wichtiger Spieler, was auch Auswirkungen auf unser Spiel hatte. Wir gingen trotzdem mit dem Ziel ins Spiel, zu gewinnen, aufgrund der fehlenden Konzentration sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung konnten wir aber zum Schluss keinen Sieg erreichen. Kopf hoch und mit voller Energie in das nächste Heimspiel!

 

Geposted in: Basketball Zweite Liga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
KOŠ-Saison wird fortgesetzt!
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: