KOŠ Celovec Basketball
10
Aug 18

Getrennte Wege

Getrennte Wege gehen kommende Saison Dragan und Marin Slišković. Während KOŠ den Vertrag mit Vater und Headcoach Dragan verlängern konnte, geht Marin 2018/19 für die Panaceo Raiders Villach auf Korbjagd.  

Nach Point Guard Žiga Erčulj unterschrieb auch Marin Slišković für kommende Saison in Villach. Der Abgang von Marin ist für KOŠ doppelt schmerzhaft. Der Trainersohn war vergangene Saison einer der besten KOŠ Akteure und war, da er österreichischer Staatsbürger ist, nicht von der Legionärsregelung betroffen (max. 4 Ausländer pro Team, max. 3 gleichzeitig am Spielfeld).

Während sich der Sohn neuen Herausforderungen widmet bleibt der Vater, Headcoach Dragan Slišković, KOŠ auch 2018/19 erhalten. Der Routinier der fast schon zum Inventar der St. Peter Halle zählt, wird KOŠ zum dritten Mal durch die immer herausforderndere Saison der 2. Österreichischen Basketballbundesliga führen.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Der Abgang von Marin ist sehr schade, da er für uns ein einheimischer Spieler auf der Position 4 war, für welche es sehr schwer ist qualitative österreichische Spieler zu finden. Er wird schwer zu ersetzen sein. Am wichtigsten war uns aber die Verlängerung mit Headcoach Dragan, der sehr gewissenhaft arbeitet, allem voran mit der Jugend. Obwohl wir uns vom Resultat her etwas mehr erwartet hatten steht für KOŠ die Jungendarbeit im Vordergrund und das wollen wir so fortführen.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
Sanfter Riese geht nach Litija
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: