KOŠ Celovec Basketball
15
Nov 15

Flyeralarm CUP: Erneut sehr knapp gegen BKM

Nach der unglücklichen Niederlage in der Meisterschaft musste sich KOŠ Posojilnica Bank Celovec den Mattersburgern auch in der 2. Runde des Flyeralarm CUP knapp geschlagen geben

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Mattersburg Rocks  81:89 (10:24; 36:38; 61:62)

Diesmal kamen die Gäste aus dem Burgenland in noch stärkerer Aufstellung nach Klagenfurt und begannen das Match entsprechend. Sie gingen sehr schnell in führung und erstpielten sich im ersten Viertel einen großen Vorsprung (+14). Wieder fehlte den Einheimischen die Genauigkeit beim Wurf auf den Korb. Als einige der Zuschauer bereits mit einem  einseitigen Spielverlauf rechneten zeigte KOŠ aber, dass sie nicht daran denken sich kampflos zu ergeben. Mit erhöhter Energie und besseren Vorstößen unter dem Korb verringerten sie den Vorteil der Gäste und näherten sich bis zur Pause auf zwei Punkte (36:38). Wie schon einige Male in dieser Saison kehrten sie aus der Pause noch motivierter zurück und übernahmen für einige Zeit die Zügel. In der vierten Minute erspielte der unglaublich wendige Žiga Erčulj den Hausherren mit einem Dreier die Führung (48:47) welche sie in den nächsten Minuten sogar ausbauen konnten. Doch die erfahrenen Gäste unternahmen alles damit sich KOŠ nicht absetzen konnte und übernahmen in der letzten Minute wieder knapp die Führung (61:62).  Auch im letzten Viertel blieb es spannend. Erst als in der vierten Minute zwei Spieler von KOŠ wegen dem fünften Foul das Spielfeld verlassen mussten, neigte sich das Spiel in Richtung der Gäste. Das aber vor allem wegen der sehr kurzen Bank mit welcher KOŠ diese Saison auskommen muss. Obwohl sich die verbliebenen noch weiter mit allem Eifer kämpften ging ihnen am Ende trotzdem die Kraft aus und sie mussten sich beugen. Mattersburg trug mit 81:89 den Sieg davon und reiht sich somit in die dritte CUP Runde ein. Den Spielern von KOŠ aber ergeht ein großer Dank vor allem für ihren unbeugsamen Willen und ihre große Bereitschaft, immer alles zu geben. Jetzt gilt alle Aufmerksamkeit wieder den Spielen in der 2. Bundesliga, wo wir weiterhin gute und spannende Spiele der Klagenfurter erwarten können.

Rok Zupan, Head Coach: Trotzt der Niederlage bin ich stolz auf meine Mannschaft. Sie hat alles gegeben!

Nenad Kalamanda, Spieler:  Wir kämpften von Anfang an. Im dritten Viertel gingen wir dann auch in Führung. Aber als dann zwei Spieler wegen dem 5 Foul das Spielfeld verlassen mussten, war das der Knackpunkt der uns in die Niederlage führte.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
Wochenrückblick: MU16, MU19, U12
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: