KOŠ Celovec Basketball
30
Okt 16

KOŠ Wochenrückblick: Saisonstart für WU16 und MU14

WU16: Freundschaftsspiel gegen ŽKK Vindi

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : ŽKK Vindi  32:36 (15:13)

Vor dem ersten Heimspiel der Damen in der ExtraLiga gegen ŽKK Vindi, fand ein Freundschaftsspiel der (W)U16 von KOŠ gegen die kroatische Mannschaft statt. Als Verstärkung für die Mädls halfen 4 Jungs der MU16 (Samuel, Timon, Ivo und Maxi) aus.

So spielten meist 3 Mädels mit 2 Jungs gegen 5 der 12 angereisten, motivierten Kroatinnen. Die Jungs übernahmen den Spielaufbau und halfen so den Mädels zu punkten. Beeindruckt von den mitgereisten Fans der Gegnerinnen und der teilweise hitzigen Stimmung, begann das gemischte Team von KOŠ sehr nervös und zaghaft. Nach beruhigenden Worten von Coach Susi Rauter, fanden sie besser ins Spiel und kämpften sich Punkt für Punkt an die Gegnerinnen heran. Im ersten Spiel der Saison waren deutliche Fortschritte zu sehen, da das im Training erlernte teilweise schon sehr gut umgesetzt wurde. Durch eine gute Defense und teilweise schöne Fast Breaks übernahm KOŠ nach mehreren Ausgleichen kurz vor Ende zum zweiten Mal die Führung. Schlussendlich musste man das Spiel aber mit einer knappen 4 Punkte Niederlage den Gegnerinnen überlassen.

Susi Rauter, Coach KOŠ Celovec: Ich bin mit der Leistung der Mädels sehr zufrieden und möchte mich bei den Jungs für die Unterstützung bedanken. Sie haben einen großen Beitrag zum Spiel geleistet. Die Schwerpunkte des Trainings wurden im Spiel bereits teilweise gut umgesetzt und ich bin trotzt Niederlage zufrieden. Trotzdem ist aber noch Luft nach oben und noch einige harte Trainings notwendig um in der WU16 Meisterschaft konkurrenzfähig zu werden. Ich freue mich auf die Saison und hoffe auf weitere Fortschritte.

 

MU14: Fulminanter Saisonstart

WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  27:111 (9:34, 17:60, 20:82)

Am Freitag dem 28.11. startete auch unsere MU14 auswärts gegen WSG Radenthein in die Saison. Die Jungs rund um Kapitän Valentin Pasterk wurden dabei ihrer Favoritenrolle von der ersten Minute an gerecht. Bereits nach 5 Minuten stand es 1:9, am Ende von Viertel eins deutete der Stand von 9:34 bereits klar auf einen hohen Sieg der Klagenfurter. Während KOŠ fast jeden Angriff ins Ziel brachte kämpfte WSG tapfer weiter, konnte aber nur ca. jeden fünften Angriff auch abschließen. Auch nach einem Stand von 20:82 nach dem Dritten Viertel zeigte das KOŠ Team kein Erbarmen, denn wenn es schon möglich war wollten sie einen dreistelligen Seasonopener. Nach weiteren 10 Minuten gelang dies auch, mit einem klaren 27:111 zeigten sie klar Vormachtstellung und wir dürfen uns auf eine tolle Saison freuen.

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten U14 U17
weiterlesen … Kommentare (0)
30
Apr 16

Basketball Bundesschulmeisterschaften

Die Burschen des BG/BRG für Slowenen erreichten bei der Bundesschulmeisterschaft, unter der Leitung von KOŠ Trainer Marcell Smolej, den ausgezeichneten 4 Platz. Die Mädels der NMS Wolfsberg holten den ersten Titel nach Kärnten.

 

Von 25. bis 28. April fanden in der Sporthalle St. Martin in Villach die Bundesschulmeisterschaften im Basketball 2016 statt. Nachdem sie schon in der Landesmeisterschaft als Outsider ungeschlagen den Titel holten und somit für große Augen und offene Münder sorgten, überraschten die Jungs des BG/BRG für Slowenen, allesamt KOŠ Spieler, auch bei der Bundesmeisterschaft. Mit einem glatten Sieg gegen die NMS St. Johann i.P. aus Salzburg (18:44) und einem Sieg nach Verlängerung gegen die AHS Theodor Kramer aus Wien (40:36), stiegen sie in die nächste Runde auf. Schon zu diesem Zeitpunkt waren alle Erwartungen übertroffen, traten sie doch mit nur einem 4. Klässler an, alle anderen sind 2. und 3. Klässler.

 

Doch dem nicht genug, setzten sie noch einen drauf und schlugen mit einem BuzzerBeater Korb von Valentin Pasterk, auch das Team der Sport NMS Wörgl aus Tirol (34:36) und zogen, dank der zweiten Niederlage der Tiroler gegen das BG/BRG Baden-Biondekgasse aus Niederösterreich, direkt ins Halbfinale ein. Das verbleibende Spiel gegen die Niederösterreicher aber verloren unsere Jungs und hatten somit als Zweitplatzierte die schlechtere Ausgangslage fürs Halbfinale, wo sie auf das starke Team des BR/BRG Gmunden aus Oberösterreich trafen. Dort war dann auch wirklich Endstation. Sie verloren gegen die überragenden Gmundner, welche schlussendlich auch den Titel holten, mit 22:54 und konnten auch im Spiel um Platz 3 nichts mehr holen, wo sie erneut auf das Team von BG/BRG Baden trafen (54:39).

 

Trotzdem ist der 4. Platz, nach dem sensationellen Landesmeistertitel, die nächste faustdicke Überraschung. Da das Team im nächsten Jahr in fast gleicher Aufstellung antreten kann ist nun die Hoffnung groß nächstes Jahr den Titel zu holen.

Coach Marcell Smolej: User junges Team hat alle Gegner mit guter Spieltaktik überrascht. Für eine Medaille hat es heuer leider noch nicht gereicht. Wir werden aber weiter trainieren und an unserer Defenseschwäche arbeiten. Die nächsten Meisterschaften kommen bestimmt.

Den Traum vom Titel wahr machten hingegen die Mädels der NMS Wolfsberg. Sie holten den Bundesmeistertitel im eigenen Bundesland. Aufgrund zweier Niederlagen des Salzburger Teams stiegen sie, trotz einer hohen Niederlage gegen die Steirerinnen des BG/BRG Graz-Carneri, in die zweite Runde auf. Auch dort mussten sie gegen die Niederösterreicherinnen eine Niederlage einstecken, konnten aber dank eines Sieges gegen die, in dieser Runde erfolglosen, Tirolerinnen ins Halbfinale aufsteigen.

 

Mit einem Zittersieg, mit nur einem Punkt unterschied (27:28), gegen die SNMS Steyr (OÖ) gelang ihnen der Finaleinzug, wo die Mädels des BR/BRG 3 Wien-Boerhavegasse warteten.

Coach Wolfgang Jessernig vor dem Finale: Ich bin jetzt mehr als 30 Jahre Trainer, habe viele Nachwuchsteams in der Schule und bei meinem Verein BBC Wolfsberg gecoacht, aber einen Finaleinzug habe ich bis heute noch nicht geschafft.  […] Unser Ziel war ein Platz unter den ersten 6. Jetzt stehen wir im Finale, einfach unglaublich. […]

Der Siegeswille der Lavanttalerinen war nun größer denn je, sie wollten unbedingt die Sensation und diese gelang. Mit einem klaren 29:20 fegten sie die Wienerinnen vom Platz und holten als Außenseiterinnen den ersten Bundesmeistertitel nach Kärnten. Zusätzlich wurde Sara Jakupović zum MVP des Turniers gekürt und machte die Sensation perfekt.

Mehr Informationen und Bilder unter: http://www.bbsc-bm.at/

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
25
Apr 16

KOŠ Wochenrückblick: U10 und WU16 Turnier

Turnier U10: Unglücklicher aber trotzdem ausgezeichneter zweiter Platz

Beim Turnier »Mini Garnets Trophy« in Radenthein gelang der KOŠ U10 beinahe die Sensation. Doch bereits das erste Spiel war schicksalhaft (14:15). Denn 3 Sekunden vor Schluss erzielten die jungen KOŠ Spieler den Siegestreffer, welchen aber die Schiedsrichter nach einem schnellen Pfiff wegen „totem Ball“ aberkannten. Im Nachhinein gesehen sehr schade, weil den Minis beim zweiten Match der Sensationssieg gegen die bis dato auf allen drei Turnieren ungeschlagene SPF1 gelang (12:8). Gegen Radenthein gelang den slowenischen Basketballern sogar ein Sieg ohne Gegentreffer (41:0) und im letzten Match gegen SPF2 fixierten sie den ausgezeichneten zweiten Platz.

1.       Wörthersee Piraten
2.       KOŠ Celovec
3.       Sparkasse Feldkirchen 1
4.      Sparkasse Feldkirchen 2
5.      WSG Radenthein

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Ich gratuliere den Jungs (Dariyan Wein, Nikolaj Voglauer, Jona Hribar, Julian Seher, Gabriel Urschitz, Marko Kulnik, Matejo Ogris, Jaron Jabornig) und dem Mädchen (Lana Fotivec) nach drei dritten Plätzen, zum ausgezeichneten zweiten Platz!

 

WU16: Im ersten Spiel fehlte nur ein Quäntchen Glück

Am 23.04.2016 machten sich die Mädels der WU16 auf nach Radenthein zum Saisonabschlussturnier. Dabei gelang ihnen im ersten Spiel auch fast der Sieg.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg  16:18 (3:4, 9:10, 11:14)

Die Mädels starteten top motiviert ins erste Spiel gegen Wolfsberg. Es waren sofort die Fortschritte ersichtlich und die Klagenfurterinnen zeigten Kampfgeist und schöne Spielzüge. Am Ende hatten leider die Wolfsbergerinnen die stärkeren Nerven und verwerteten die letzten beiden Freiwürfe. Somit war der Endstand +2 für Wolfsberg und die Mädels schrammten nur knapp am Überraschungssieg vorbei.

WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec 63:1 (14:0, 25:0, 47:1)

Im zweiten Spiel gegen Radenthein hatte man diesmal keine Chance. Hier war klar der Klassenunterschied zu sehen. Trotzdem kämpften die jungen Schützlinge von Susi Rauter tapfer und gaben ihr Bestes. Es machten sich aber auch zusätzlich die aus dem ersten Spiel schweren Beine bemerkbar, was den schnellen Radentheinerinnen in die Hände spielte. Auch unterm Korb hatten unsere Mädels kein Rezept gegen die Defense der WSG welche schlussendlich verdient siegte.

Susi Rauter, Trainerin: Ich bin sehr stolz auf meine Mädels. Vor allem das Spiel gegen Wolfsberg zeigte mir, dass sich das harte Training gelohnt hat. Ein großes Dankeschön gilt den Fans, die die Fahrt nach Radenthein auf sich genommen haben und mit Spannung vor allem das Spiel gegen Wolfsberg verfolgt haben.

Die WU16 Mädels gehen nicht in die Sommerpause, sondern wollen das aktuelle Hoch und die Motivation nutzen und im Sommer weiter trainieren. Dies soll in der neuen Saison die ersten Siege garantieren.

Geposted in: Gemischt Mädchen Neuigkeiten U10 U17
weiterlesen … Kommentare (0)
12
Mrz 16

KOŠ Wochenrückblick: 2 Absagen, 2 Niederlagen und 1 Sieg

MU16: Eine Absage und eine knappe Niederlage

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : WSG Radenthein  –  abgesagt

Das Spiel der MU16 gegen WSG Radenthein, welches am Montag, 7.3.2016 hätte stattfinden sollen, wurde vom Gegener kurzfristig abgesagt. Einen Ersatztermin gibt es noch nicht.

Raiders Villach : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  75:71 (9:18, 36:34, 53:47)

Beim zweiten Match am Donnerstag, 10.03.2016, trat die MU16 in geschwächter Aufstellung gegen die Villach Raiders an, welche außer Konkurrenz spielen. Die jungen KOŠ Spieler erwischten einen super Start und führten nach dem ersten Viertel schon mit 9:18 – der weitere Spielverlauf aber war durchwegs spannend. Unser Spieler, welche alle bis auf Florian Ponholzer, noch MU14 Spieler sind, kämpften stark gegen die älteren Raiders. Gewiss aber fehlte Adrian Babić, welcher sich am Mittwoch beim Training am Knöchel verletzt hatte. So mussten unsere Jungs nach einem starken und spannenden Spiel den Sieg mit 75:71 doch den Hausherren überlassen.

 

 

Kärntner Liga Damen: Schmerzhafte Niederlage gegen Wolfsberg, Absage des Spiels gegen Villach

BBC Wolfsberg : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  44:36 (10:6, 23:18, 32:26)

Eine schmerzende Niederlage gegen Wolfsberg mussten am Dienstag unsere Damen in der Kärntner Liga einstecken. Im dritten von vier Spielen gegen die Damen aus dem Lavanttal mussten unsere Mädels ohne Barbara Honsig-Erlenburg und mit einer angeschlagenen Nura Mahalbašić antreten. Trotz dem besseren Start lagen sie schon zur Halbzeit um 5 Punkte zurück. Mit einer guten Defense hielten sie das Spiel lange offen, doch die Bälle wollten den Weg in den Korb nicht finden. Die Wolfsbergerinnen hingegen hatten einen guten Wurftag. So mussten sich unsere Damen zum zweiten Mal in der laufenden Meisterschaft den Wolfsbergerinnen geschlagen geben – 44:36.

Pati Struhar, Kapitänin: Obwohl wir verloren haben bin ich zufrieden mit der Defense. Im Angriff aber müssen wir noch energischer spielen. Auch wenn jetzt die Wolfsbergerinnen die Tabellenspitze übernommen haben, in der Kärntner Liga ist noch alles offen. Das „Finalspiel“ ist zu Hause, und da sind wir sowohl in der Kärntner- als auch in der 2. Bundesliga noch ungeschlagen!

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Villach Raiders  – abgesagt

Auch bei den Damen in der Kärntner Liga kam es diese Woche zu einer Absage. Die Villacherinnen sagten kurzfristig ihr Antreten ab. Einen Ersatztermin gibt es noch nicht.

 

 

Trim/Hobby: Sieg gegen den Stadtrivalen

Wörthersee Piraten : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  76:56 (12:15, 25:31, 42:52)

Zwar nicht so klar wie beim ersten Spiel der Saison (66:27) aber dennoch mit 20 Punkten Unterschied feierten die Trim/Hobby Herren den zweiten Sieg gegen den Stadtrivalen die Wörthersee Piraten. Schon nächste Woche werden sich die Freizeitsportler von KOŠ mit dem zweiten Stadtrivalen, USI, messen. Mit ihnen haben sie noch eine offene Rechnung. Schließlich sorgten sie im Jänner für eine der zwei Niederlagen unserer Sportler.

Geposted in: Damen Herren Hobby Kärntner Liga Mädchen Neuigkeiten U17
weiterlesen … Kommentare (0)
11
Jan 16

Wochenrückblick: Damen eröffneten das Spieljahr 2016

LLD: Klarer Sieg gegen schweren Gegner Wolfsberg

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg  61:43 (5:8, 28,26, 49:33)

Nach einer intensiven Vorbereitung auf das Landesligaspiel gegen Wolfsberg, waren unsere Damen optimistisch das Spiel zu gewinnen. Durch eine aggressive Ganzfeldverteieigung versuchte man den Gegner zu überraschen und durch schnelle Fastbreaks zu punkten. Leider vergaben unsere Mädels viele Chancen und mussten bis zur 7. Minute auf den ersten Korb warten. Im zweiten Viertel startete man konzentriert, verteidigte noch aggressiver und punktete entschlossener. Halbzeitstand 28:26. Nach motivierenden Worten von Coach Rok  Zupan, zündeten die Damen im 3. Viertel ein wahres Feuerwerk. Wolfsberg hatte kaum Chancen zum Korb zu kommen und mussten daher schwierige Würfe nehmen. Mit einer guten Rebound-Arbeit punkteten unsere Damen nach Belieben durch fastbreaks. Im vierten Viertel war allen Spielerinnen anzusehen dass die Kräfte am Limit sind. Doch ohne Probleme gewann man das Spiel überraschend hoch mit 61:43.

Pati Struhar, Kapitänin: ein überraschend hoher Sieg. Wir spielten entschlossen und verteidigten optimal. Ein schöner Teamerfolg im neuen Jahr. Somit sind wir in der Kärntnermeisterschaft wieder voll im Rennen.

 

WU16: Zwei Niederlagen, aber Verbesserungen im Spiel

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg  12:45 (2:13, 8:29, 10:35)

Gegen Wolfsberg haben sich die Mädels im Unterschied zum ersten Turnier verbessert. Aber der Klassenunterschiedlich war deutlich zu erkennen und spiegelt sich im Ergebniss wieder.

WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  82:13 (18:2, 39:9, 58:11)

Radenthein stellte sich wieder als übermächtigen Gegner dar. Die Mädels hatten auch keine Energie mehr und es fehlte an Kondition. Durch die bereits erlittene hohe Niederlage fehlte es auch im zweiten Spiel an Kampfgeist. Bei beiden Spielen war zu erkennen dass es starke Schwächen in der defens gibt. Das Ziel aber ist  im nächsten Turnier neuerlich eine Verbesserung sichtbar zu machen und dann auch bald ein echter Gegner zu werden.

Susi Rauter, Trainerin: Auch wenn wir bis dato noch nicht wirklich Konkurrenzfähig sind sehe ich trotz der teils hohen Niederlagen Verbesserungen im Spielablauf. Ich bin guter Dinge, dass wir, wenn es so weiter geht, in der nächsten Saison unsere ersten Erfolge feiern werden

Geposted in: Damen Kärntner Liga Mädchen Neuigkeiten U17
weiterlesen … Kommentare (0)