KOŠ Celovec Basketball
04
Apr 17

Alina Seher beim „Women’s Day of Basketball“

Nachdem sie heuer zusammen mit Susi Rauter schon beim “AllStars” der Extra Liga LPI.si antrat spielte KOŠs Youngster Alina Seher vergangenen Samstag für das „Team West“ beim AllStar Game am „Women’s Day of Basketball“ in Klosterneuburg, wo die besten WU16 und WU19 Spielerinnen Österreichs gegeneinander antraten.

Alina Seher, Tochter von KOŠ Obmann Michael Seher, bewies dieses Wochenende erneut, dass sie zu den besten WU16 Spielerinnen Österreichs zählt. Die junge Kärntner Slowenien welche sich intensiv mit dem Basketball beschäftigt, sie Spiel für KOŠ in drei Ligen (WU16, ExtraLiga, 2. Bundesliga) und zusätzlich für Radenthein bei den ÖMS, wurde nämlich für den „Women’s Day of Basketball“ in das „Team West“ nominiert mit welchem sie das „AllStars Game“ der “rising stars” gewann. Wir sind sehr stolz auf unsere Alina die uns nach der Rückkehr von ihrem „großen Tag“ berichtete.

Alina Seher: Trotz der sehr langen und anstrengenden Anreise kamen wir gut in Klosterneuburg an, wo der „Women’s Day of Basketball“ stattfand. Der Event war sehr gut organisiert. Ich spielte im „Team West“, in welchem noch Spielerinnen aus Linz, Gratkorn, Graz und Steyr sowie meine Mitspielerin Antonia aus Radenthein vertreten waren. Die meisten Spielerinnen kannte ich bereits von den ÖMS Spielen, so dass wir uns gleich gut verstanden. Wir spielten ein gutes Match und führten zur Halbzeit bereits mit 32:18. Wir konnten das Tempo halten und mit 54:44 gewinnen. Schlussendlich war es ein schöner Tag für mich, weil ich mich auf dem österreichischen Basketballparkett präsentieren konnte und sehen konnte wie das Niveau in meiner Kategorie ist.

Geposted in: Damen Mädchen Neuigkeiten U17
weiterlesen … Kommentare (0)
11
Mrz 17

Wochenrückblick: Diesmal auch Niederlagen

MU14: Wenig Dribbling, viele Punkte

Erneuter Erdrutschsieg der MU14. Diesmal musste sich der BBC Wolfsberg den heuer scheinbar unschlagbaren KOŠ Jungs stellen.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg  155:17 (47:3, 73:5, 110:7)

Das Spiel der MU14 lief diesmal unter dem Motto „wenig dribbeln, viel punkten“. Die hochmotivierten und heuer bisher unschlagbaren KOŠ Jungs zauberten wunderschöne Pässe und Kombinationen aufs Parkett. So schickte unsere MU14 die Wolfsberger mit einer 155:17 Niederlage nach Hause, verbuchte den 10 Sieg im 10 Spiel und erhöhte die Gesamtpunkte-Differenz in der Tabelle auf +814.

Stefan Hribar, Trainer: Ich gratuliere allen zu diesem Spiel, es war ein wahrer Genuss.

WU17: Fortschritte aber noch kein Sieg

Am Samstag traten die WU17 Mädels beim Turnier in der Heimhalle in Klagenfurt St. Peter gegen den BBC Wolfsberg und die WSG Radenthein an. Es sind Fortschritte zu sehen, für einen Sieg hat es aber leider noch nicht gereicht.

WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  77:22 (27:2, 32:7, 51:18)

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg  32:45 (11:9, 17:19, 25:29)

Beim ersten Spiel gegen die WSG Radenthein war der Klassenunterschied noch klar zu sehen. Obwohl sich die KOŠ Mädels alle Mühe gaben war gegen die starken Radentheinerinnen nicht viel zu holen. Nach 40 Minuten hieß es 77:22 für Radenthein.

 

Ein anders Bild bot das zweite Spiel gegen den BBC, denn dieses verlief bis zum dritten Viertel auf Augenhöhe. Die KOŠ Mädels zeigten einige schöne Aktionen und bewiesen Kampfgeist. Nach 10 Minuten lag KOŠ sogar noch mit 11:9 vorne. Auch zur Halbzeit und nach drei Vierteln war der Vorsprung der Wolfsbergerinnen, vor allem dank KOŠ Kapitänin Alina Seher, nicht uneinholbar. Im letzten Viertel aber zeigten sich die BBC Mädels doch routinierter und entschieden das Spiel mit 32:45 für sich.

Susanne Rauter, Trainerin: Es sind deutliche Fortschritte zu den vergangenen Turnieren und Freundschaftsspielen zu sehen. Es gibt noch ein paar Defensiv- und Ausdauerschwierigkeiten an denen wir arbeiten müssen. Aber nächstes Jahr wollen wir auf alle Fälle ordentlich mitmischen.

 

MU16: Ein Sieg am Papier, ein Arbeitssieg in der Halle

Das erste Spiel der MU16 gegen die Raiders Villach wurde diese Woche am „grünen Tisch“ entschieden. Da die Raiders nicht antraten, bzw. zwei Stunden vor Spielbeginn absagen mussten, wurde das Match 20:00 für KOŠ strafbeglaubigt. Am Samstag musste die MU16 dann gegen Liganeuling SGS Spittal ran und hatte ordentlich zu tun.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Raiders Villach  20:0

SGS Spittal : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  51:63 (19:14, 30:29, 39:47)

Da KOŠ nur zwei „echte“ U16 Spieler in seinen Reihen hat und alle anderen eigentlich aus der U14 sind, hatten sie gegen das körperlich starke Team aus Spittal Schwierigkeiten. Das schlug sich bis zur Halbzeit auch noch im Resultat nieder, denn die Spittaler gingen mit einer dünnen Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit aber Packte KOŠ den Technik-Joker aus und übertrumpfte die Gegner mit schönen Kombinationen und einer ausgereiften Offense die schließlich zu einem 51:63 Auswärtserfolg führten.

Samuel Kaiser, Spieler: Wir freuen uns über den Sieg in Spittal und auf den kommenden Showdown gegen die Piraten. Vielleicht können wir den Grunddurchgang an der Tabellenspitze abschließen.

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten U14 U16 U17
weiterlesen … Kommentare (0)
05
Feb 17

KOŠ Wochenrückblick: 6 Spiele, 2 Siege

MU19: Kampfgeist blieb unbelohnt

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Wörthersee Piraten  98:105 (31:30, 54:59, 79:82)

Gegen den körperlich deutlich stärkeren Gegner zeigten unsere Basketballer zu jedem Zeitpunkt, dass sie aus dem richtigen Holz geschnitzt sind und stellten sich den Piraten mit Leidenschaft und Kampfgeist entgegen. Peter Papič, der neben Darjan Babić der einzige „echte“ U19 Spieler ist, stellte einmal mehr sein Talent unter Beweis, machte unglaubliche 70 Punkte und hielt sein Team bis zum Schluss im Spiel. Natürlich sind aber auch die anderen U16 Spieler zu erwähnen. Mit Valentin Pasterk steuerte auch ein U14 Spieler einen Löwenanteil zum spannenden Spiel bei. Am Ende aber entschied die längere Bank der Piraten, die das Spiel mit dem hohen Endstand von 98:105 für sich entscheiden konnten.

Stefan Hribar, Trainer: In unserer U19 sind nur zwei Jungs wirklich aus diesem Jahrgang. Alle anderen sind U16 oder sogar U14 Spieler und ich finde, dass die Jungs super kämpfen. Ich bin sehr stolz, auch wenn es heute für den Sieg nicht gereicht hat.

 

XU12: Spiel verschoben

Das Spiel WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec wurde auf 24.02.2017 um 16:00 verschoben

 

WU17: Zwei Neiderlagen beim Turnier in Wolfsberg

BBC Wolfsberg : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  76:19  (22:4, 48:11, 68:15)
KOŠ Posojilnica Bank Celovec : WSG Radenthein  19:71 (7:20, 9:30, 13:44)

Am vergangenen Samstag machte sich das KOŠ U17 Damenteam auf nach Wolfsberg. Um 10:00 starteten 14 motivierte Spielerinnen ins erste Spiel gegen Wolfsberg. Doch die Motivation allein reichte nicht. Die jungen KOŠlerinnen ließen sich nämlich von den erfahrenen Lavanttalerinnen einschüchtern. Die Gegnerinnen spielten einen sogenannten „full court press“ bei dem bereits ab dem Einwurf verteidigt wird. So schalteten die BBC Damen Alina Seher aus und gewannen das Spiel mit 19:76.

 

Um 11:30 hieß der zweite Gegner WSG Radenthein. Obwohl die Randentheinerinnen sehr erfahren sind fand KOŠ diesmal besser ins Spiel, auch weil WSG keine „full court press“ Taktik verfolgte. So gelangen den Klagenfurterinnen einige schöne Angriffe, das Trefferglück war aber nicht auf ihrer Seite. Schlussendlich mussten sie den Klassenunterschied anerkennen und sich mit 19:71 geschlagen geben.

 Susanne Rauter, Trainerin: Man sieht, dass wir zu wenig Trainingsspiele haben. Auch müssen die Mädels ein bisschen ehrgeiziger und selbstsicherer werden. Bis zum nächsten Spiel wollen wir einen Fortschritt machen.

 

Zweiter Platz beim zweiten „U12 Rookies“ Turnier

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Wörthersee Piraten  16:12 (6:8, 10:10, 10:12)
KOŠ Posojilnica Bank Celovec : SGS Spittal  26:9 (4:0, 12:6, 22:8)
KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Sparkasse Feldkirchen  8:23 (2:4, 4:9, 6:21)

Das zweite Turnier der Saison in der sogenannten „U12 Rookies“, also Anfänger Klasse, wurde diesmal von KOŠ Celovec organisiert. So fanden sich vergangenen Samstag rund 70 Kinder aus ganz Kärnten in der Klagenfurter St. Peter Halle ein. Auch eine große Zahl an Zuschauern und Eltern war anwesend, war für Speis und Trank doch gesorgt. Da sich 6 Teams angemeldet hatten wurde das Turnier in zwei Gruppen und anschließenden Finalspielen gespielt. Für KOŠ verlief das Turnier sehr gut. Im ersten Match maßen sie sich mit dem Stadtrivalen Wörthersee Piraten und zeigten ein Match auf Augenhöhe. Erst im letzten Viertel entschieden sie die Partie mit 16:12 für sich. Im zweiten Spiel gegen SGS Spittal aber trumpfte KOŠ auf. Die kleinen aber flinken KOŠler waren einfach zu schnell und gewannen klar mit 19:9, besetzten somit den ersten Gruppenplatz und zogen ins Finale ein. Im Finale trafen sie dann auf die Favoriten aus Feldkirchen. In typischer KOŠ Manier kämpften auch die jungen Anfänger mit voller Kraft gegen den übermächtigen Gegner. Doch die erfahrenen Feldkirchner spielten KOŠ vor allem taktisch völlig aus und gewannen klar mit 8:23. KOŠ beleg somit nach dem ersten Platz beim ersten Turnier diesmal den ausgezeichneten zweiten Platz. Alle Ergebnisse aus den Gruppenphasen werden am Ende der Saison aber auch zu einer Meisterschafft addiert.

1.       Sparkasse Feldkirchen
2.      KOŠ Celovec
3.      SGS Spittal
4.      ASKÖ Villach
5.      Wörthersee Piraten
6.      BBC Wolfsberg

Geposted in: Burschen Gemischt Mädchen Neuigkeiten U12 U17 U19
weiterlesen … Kommentare (0)
09
Nov 16

Oberstufen Schulmeisterschaft

Gestern Vormittag fand in der SPH St. Peter in Klagenfurt das Finalturnier der Kärntner Oberstufen Schulmeisterschaft im Basketball statt. Insgesammt nahmen 16 Teams – 8 Burschen- und 8 Mädelsteams teil. Der Organizator des Turniers Miha Seher, freute sich sehr, dass die Mädels des Slowenischen Gymnasiums den Einzug ins final four schafften.

Miha Seher, Obmann von KOŠ Celovec und Organisator des Turniers: Ich freue mich sehr, dass diesmal ganze 8 Mädelsteams teilnahmen. Noch schöner fšr mich ist aber, dass die Spielerinnen des Slowenischen Gymnasiums den Einzug ins final four geschafft haben.

Den Kärntner Schulmeistertitel bei den Damen holten sich am Ende die Schülerinnen des Stiftsgymnasiums St. Paul aus dem Lavanttal. Die Schülerinnen des Slowenischen Gymnasiums belegten den dritten Platz. Bei den Burschen nahmen auch heuer die Teams der Zweisprachigen Bundeshandelsakademie und des Slowenischen Gymnasiums teil und beide Schulen zogen ins Finalturnier ein. Das Los ließ sie aber bereits im Halbfinale aufeinander treffen aus welchem die Schüler des Slowenischen Gymnasiums als Sieger hervorgingen. Sie unterlagen im Finale aber der HTL Wolfsberg.

Spieler Florian Ponholzer über den Spielverlauf: Das Finalspiel gegen die Wolfsberger, war wie in anderen Basketballmeisterschaften, auch sehr kämpferisch. Beide Teams waren sehr motiviert. Wir konnten das ganze Spiel gut mithalten am Ende hat es aber nicht gereicht.

Auch bei den Jungs gewann also ein Lavanttaler Team. Der zweite Platz ging an das Slowenische Gymnasium und der dritte an die Zweisprachige Bundeshandelsakademie. Auf die Sieger des Turniers wartet nun die Österreichische Meisterschaft, welche am 29. November in Tulln in Niederösterreich stattfindet.

 

Burschen

1.       HTL Wolfsberg
2.       Slowenisches Gymnasium
3.       Zweisprachige Bundeshandelsakademie
4.      HTL Villach

Mädels

1.       Stiftsgymnasium St. Paul
2.       BG/BRG Spittal
3.       Slowenisches Gymnasium
4.      BORG Wolfsberg

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
30
Okt 16

KOŠ Wochenrückblick: Saisonstart für WU16 und MU14

WU16: Freundschaftsspiel gegen ŽKK Vindi

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : ŽKK Vindi  32:36 (15:13)

Vor dem ersten Heimspiel der Damen in der ExtraLiga gegen ŽKK Vindi, fand ein Freundschaftsspiel der (W)U16 von KOŠ gegen die kroatische Mannschaft statt. Als Verstärkung für die Mädls halfen 4 Jungs der MU16 (Samuel, Timon, Ivo und Maxi) aus.

So spielten meist 3 Mädels mit 2 Jungs gegen 5 der 12 angereisten, motivierten Kroatinnen. Die Jungs übernahmen den Spielaufbau und halfen so den Mädels zu punkten. Beeindruckt von den mitgereisten Fans der Gegnerinnen und der teilweise hitzigen Stimmung, begann das gemischte Team von KOŠ sehr nervös und zaghaft. Nach beruhigenden Worten von Coach Susi Rauter, fanden sie besser ins Spiel und kämpften sich Punkt für Punkt an die Gegnerinnen heran. Im ersten Spiel der Saison waren deutliche Fortschritte zu sehen, da das im Training erlernte teilweise schon sehr gut umgesetzt wurde. Durch eine gute Defense und teilweise schöne Fast Breaks übernahm KOŠ nach mehreren Ausgleichen kurz vor Ende zum zweiten Mal die Führung. Schlussendlich musste man das Spiel aber mit einer knappen 4 Punkte Niederlage den Gegnerinnen überlassen.

Susi Rauter, Coach KOŠ Celovec: Ich bin mit der Leistung der Mädels sehr zufrieden und möchte mich bei den Jungs für die Unterstützung bedanken. Sie haben einen großen Beitrag zum Spiel geleistet. Die Schwerpunkte des Trainings wurden im Spiel bereits teilweise gut umgesetzt und ich bin trotzt Niederlage zufrieden. Trotzdem ist aber noch Luft nach oben und noch einige harte Trainings notwendig um in der WU16 Meisterschaft konkurrenzfähig zu werden. Ich freue mich auf die Saison und hoffe auf weitere Fortschritte.

 

MU14: Fulminanter Saisonstart

WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  27:111 (9:34, 17:60, 20:82)

Am Freitag dem 28.11. startete auch unsere MU14 auswärts gegen WSG Radenthein in die Saison. Die Jungs rund um Kapitän Valentin Pasterk wurden dabei ihrer Favoritenrolle von der ersten Minute an gerecht. Bereits nach 5 Minuten stand es 1:9, am Ende von Viertel eins deutete der Stand von 9:34 bereits klar auf einen hohen Sieg der Klagenfurter. Während KOŠ fast jeden Angriff ins Ziel brachte kämpfte WSG tapfer weiter, konnte aber nur ca. jeden fünften Angriff auch abschließen. Auch nach einem Stand von 20:82 nach dem Dritten Viertel zeigte das KOŠ Team kein Erbarmen, denn wenn es schon möglich war wollten sie einen dreistelligen Seasonopener. Nach weiteren 10 Minuten gelang dies auch, mit einem klaren 27:111 zeigten sie klar Vormachtstellung und wir dürfen uns auf eine tolle Saison freuen.

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten U14 U17
weiterlesen … Kommentare (0)