KOŠ Celovec Basketball
28
Jan 19

WU19: Klarer Sieg gegen die Beuteltiere

Am Sonntag stiegen, vor den Herren in der 2.BL, unsere WU19 Mädels in der Regionalliga in den Ring, um sich mit den GAK Kangaroos zu messen.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : GAK Kangaroos  62:37 (20:8, 29:23, 45:23)

Unsere Mädels sind gut ins erste Viertel gestartet und konnten sich schnell einen kleinen Vorsprung aufbauen. In der ersten Halbzeit zeigten sie vor allem in der Defense, dass sich das fleißige trainieren auszahlt. Am gesamten Spiel gab es bis auf ein paar Kleinigkeiten nichts auszusetzen. Sie agierten super als Team, und der Siegeswille war deutlich zu spüren. Die Punkte erzielten sie hauptsächlich durch Fastbreak-Aktionen. Sie zeigten klar auf, wer die stärkere Mannschaft ist und schickten die Beuteltiere mit einer Niederlage nach Hause.

Rafael Mistelbauer, Trainer: Ich bin stolz auf meine Mädels, dass sie heute gezeigt haben was sie können. Es gibt natürlich immer Kleinigkeiten, die verbessert werden müssen. Nun heißt es fleißig weitertrainieren.

Geposted in: Mädchen Neuigkeiten U19
weiterlesen … Kommentare (0)
22
Dez 18

#recap: 50:50

Auch diese Woche waren die jungen KOŠler wieder bei vier Spielen im Einsatz. Während die MU19 und die XU12 gegen die Villacher Teams erfolgreich waren, mussten die MU14 und die WU19 sich ihren Gegnern geschlagen geben.

MU19 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Panaceo Raiders Villach  73:34 (23:3, 38:13, 50:26)

Trotz des hohen Endergebnisses sagt Kapitän Valentin Pasterk nur “Das Spiel war ok”. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass KOŠ, obwohl augenscheinlich das stärkere Team, zwischenzeitlich Probleme mit der Zonenverteidigung der Raiders hatte. Der Sieg war aber trotzdem nie gefährdet, denn schon zur Halbzeit stand es 38:13. So konnten sich die MU19 Spieler mit einem klaren 73:34 Erfolg ungeschlagen in die Weihnachtsferien verabschieden.

Valentin Pasterk, Kapitän: Das Spiel gegen Villach war ok. Wir hatten teilweise Probleme mit deren Zonenverteidigung. Wir freuen uns aber über den nächsten Sieg.

 

XU12 – ASKÖ Hornets Villach : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  26:43 (9:12, 13:24, 20:32)

Ähnlich erging es auch der XU12, welche auch gegen ein Villacher Team, nämlich die Hornets antrat. Nach einem eher verschlafenen ersten Viertel spielten die jungen KOŠler teilweise sehr attraktiven Basketball und konnten bis zur Halbzeit klar mit 13:24 in Führung gehen. Den Sieg gaben sie auch nicht mehr her – das Endergebnis lautete 26:43 für die Klagenfurter, welche wie die MU19 vier Siege aus vier Spielen verbuchen können.

Michael Seher, Trainer: Nach einem verschlafenen Start haben wir gut gespielt. An den Layups müssen wir aber noch arbeiten.

 

MU14 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : ASKÖ Hornets Villach  37:79 (11:14, 23:35, 25:66)

Aufgrund zalreicher Ausfälle in der MU14 halfen diesmal auch einige Spieler der XU12 aus. Trotz des guten Starts, der Rückstand betrug in der ersten Halbzeit nur 12 Punkte, Nutzten die gegner die körperliche Überlegenheit aus und gingen in der zweiten Halbzeit klar in Führung. Nach einem 25:66 Stand nach 30 Minuten gaben die KOŠler noch einmal alles und spielten ein ausgeglichenes Viertel (12:13), der Sieg war zu aber leider schon längst außer Reichweite. Endstand 37:79.

Andi Smrtnik, Trianer: Wir haben uns sehr gut gegen einen Gegner bewährt, der durchschnittlich einen Kopf größer war. Im dritten Viertel aber ging uns in der Defense die Puste aus und die Villacher konnten zu leicht punkten. Trotzdem kämpften alle bis zum Schluss und die jungen konnten erste Erfahrungen in der U14 sammeln.

 

WU19 – UBI Graz : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  80:39 (12:6, 37:20, 57:27)

Unsere WU19 Mädels sind gegen UBI Graz gut ins erste viertel gegangen, und konnten anfangs gut mithalten. In der ersten Halbzeit zeigten sie vor allem in der Defense dass sich das fleißige trainieren auszahlt. Die Offense bereitete ihnen jedoch von Viertel zu Viertel mehr Schwierigkeiten, zur Pause stand es schon 37:20. Durch die vielen Fehlpässe und vergebenen Würfe auf Seiten von KOŠ bauten die Grazerinnen ihren Vorsprung bis zum Ende des dritten Viertels auf 57:27 aus und machten den Sack mit einem Endresultat von 80:39 zu.

Rafael Mistelbauer, Trainer: Es ist wirklich schade, dass die Mädels das Spiel heute aus den Händen gegeben haben, die Grazerinnen waren durchaus schlagbar. Wir haben einfach zu viele Eigenfehler gemacht. Im Spiel 1:1 hingegen konnten uns die Steirerinnen hingegen schwer stoppen, der Fortschritt ist klar zu sehen. Auf diese Spiel kann man aufbauen.

Geposted in: Burschen Gemischt Mädchen Neuigkeiten U12 U14 U19 U19
weiterlesen … Kommentare (0)
23
Nov 18

#recap: Niederlage der WU19, Sieg für MU14

Schon vergangenen Sonntag, vor dem Spiel der Herren gegen Deutsch-Wagram, maßen sich die Damen der WU19 mit der WSG Radenthein und unterlagen leider klar. Gestern hingegen erreichte die MU14 zu Hause im Mladinski dom glatte 100 Punkte und feierte einen Sieg gegen die SGS Lakers.

WU19 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : WSG Radenthein  46:86 (10:15, 22:35, 37:56)

Im ersten Viertel waren unsere Mädels noch bei Kräften und konnten mit den Gästen Schritt halten. Mit einigen schönen Aktionen ließen sie den Gegnerinnen nur eine fünf Punkte Führung zu. Vom zweiten Viertel an aber konnte die WSG Radenthein den Vorsprung vergrößern was die KOŠlerinnen verunsicherte. Auch die Ansprache des Trainers in der Pause half nicht. Es häuften sich schlechte Pässe und Fehler am Rebound. Nach dem dritten Viertel prangte bereits ein 37:56 auf der Anzeigetafel. Als gegen Ende hin auch noch die Kondition nachließ konnten die Radnetheinerinnen leider mit Leichtigkeit den Sieg mit nach Hause nehmen.

Rafael Mistelbauer, Trainer: Eine klare Niederlage aus der wir einiges lernen können. Genau das werden wir machen und uns in bei den Trainings auf unsere gezeigten Schwächen konzentrieren. Unser Team ist noch jung, die Saison auch!

 

MU14 – KOŠ Posojilica Bank Celovec – SGS Spittal Lakers  100:27 (31:2, 56:6, 89:15)

Die MU14 hingegen feierte beim zweiten Saisonspiel den überzeugenden ersten Sieg. Von Begin des Treffens an war klar, dass das Spiel einseitig verlaufen würde. Nach sehr konzentrierten Anfangsminuten übernahm die starting five um Kapitän Julian Seher mit 31:2 klar die Führung. Erst kurz vor dem Ende des Viertels ließen sie dem Gegner überhaupt den ersten Korb zu. Im weiteren Spielverlauf bekamen alle Spieler ihre Spielminuten. Mit einer ausgezeichneten Vorstellung vor heimischem Publikum zeigte das gesamte Team den durchgemachten Fortschritt und sammelte neue Erfahrungen. Die KOŠler zogen wie immer bis zum Schluss durch und brachten den ersten Saisonsieg ohne Probleme ins trockene. Das glänzende Endresultat lautete 100:27.

Rafael Mistelbauer, Co-Trainer: Das Team hat heute sein Potential gezeigt und ein tolles Match gespielt. Ich muss betonen, dass die Teamarbeit zum klaren Sieg führte. Das Spiel war eine wichtige und gute Vorbereitung auf stärkere Gegner. Ich gratuliere allen und freue mich auf die zukünftigen Herausforderungen.

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten U14 U19
weiterlesen … Kommentare (0)
17
Mai 18

WU19 – Niederlage und Platz 3

Am Dienstag traten unsere WU19 Mädels im letzten Spiel der Saison auswärts gegen den BBC Wolfsberg an. Leider blieb ihnen ein Sieg und damit Platz 2 aber nicht vergönnt.

BBC Wolfsberg : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  80:54 (15:13, 33:30, 51:40)

So gut unsere WU19 Mädels auch in das Spiel gestartet sind, zum Ende hatten sie leider keine Chance es für sich zu entscheiden. Die ersten beiden Viertel verliefen ganz nach dem Geschmack der Trainerin Susanne Rauter. Den KOŠlerinnen gelangen tolle Aktionen, schnelle Fastbreaks und schöne Würfe. So konnten die Klagenfurterinnen bis zur Halbzeit gut mithalten und gingen mit nur drei Punkten Rückstand in die Kabine (33:30).

 

Nach der Pause aber kam die Wende. Die Grün-Weißen mussten leider bald auf zwei wichtige Spielerinnen, Leah Breschan und Lena Weißenbrunner, verzichten, welche das Spielfeld mit 5 Fouls verlassen mussten. Ab diesem Zeitpunkt hatte der Rest des Teams vor allem in der Defense große Probleme, doch auch im Angriff wollte es nicht mehr so richtig klappen. Im dritten Viertel ließ sich der Rückstand noch in Grenzen halten, die Lavanttalerinnen gingen mit +11 in den letzten Spielabschnitt. Am Ende ging den Lindwurmstädterinnen aber aufgrund mangelnder Rotation die Puste aus und die BBC Spielerinnen überrannten sie mit einem 29:14 Schlussviertel, was für unsere Mädels eine 80:54 Niederlage und somit Platz 3 in der Meisterschaft bedeutete.

Alina Seher, Kapitänin: Schade, dass wir das Spiel und somit den zweiten Platz in der Meisterschaft aus der Hand gegeben haben. Es war eine aufregende Saison. Jetzt freuen wir uns auf die verdiente Pause bis zum KOŠ-Trainings-Camp, und wie immer ist nach der Saison auch vor der Saison!

Geposted in: Mädchen Neuigkeiten U19
weiterlesen … Kommentare (0)
23
Mrz 18

KOŠ Wochenrückblick: 50:50, jedoch 3x Play-Off

Diese Woche konnte der KOŠ Nachwuchs von vier Spielen zwei Siege nach Hause bringen, jedoch haben sich nach der MU16 auch die XU12, MU14 und MU19 für das PlayOff qualifiziert!

Der Trainingsfortschritt der WU19 ist deutlich sichtbar, das zeigte auch der Sieg gegen den BBC Wolfsberg. Der WSG Radenthein mussten sich unsere Mädels aber auch im Rückspiel geschlagen geben.

WU19 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : WSG Radenthein  45:89 (4:22, 23:47, 39:64)

Gegen den spielerisch stärkeren Gegner Radenthein, zeigten unsere WU19 Mädels auch dieses Mal, dass sich das harte Training auszahlt. In der Offense kam es immer wieder zu sehr schönen Aktionen, in der Defense gibt es aber immer noch Defizite. Im Vergleich zum ersten Spiel (-61 Punkte) schnitten die KOŠlerinnen diesmal schon um einiges besser ab (-44 Punkte), mussten sich den Radentheinerinnen mit 45:89 aber doch klar geschlagen geben.

Susanne Rauter, Trainerin: Meine Mädels legten eine gute Leistung hin. Die größte Schwierigkeit lag darin Rebounds zu holen. Nun heißt es fleißig weiter trainieren. Die Richtung stimmt.

 

Der Sieg der XU12 gegen die ASKÖ Hornets Villach wurde von der Verletzung von Julian Seher überschattet.

XU12 – ASKÖ Hornets Villach : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  36:44 (6:12, 19:25, 24:38)

Zu Beginn des Spiels waren die jungen KOŠler etwas verschlafen. Die Gedanken der Spieler waren noch nicht am Feld. Leider verletzte sich im zweiten Viertel auch noch Julian Seher, der einer der Grundpfeiler des Teams ist. Doch zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten auch die anderen Spieler, dass sie viele Qualitäten haben und sie erlaubten dem Gegner kein Aufholen. So bestätigte KOŠ seine Favoritenrolle und gewann das Spiel verdient mit 36:44. In der Schlussphase der Saison wird KOŠ gegen die Wörthersee Piraten auf zwei gewonnene Spiele um den Einzug ins Finale kämpfen.

Andi Smrtnik, Trainer: Heute haben wir viel gewechselt, so bekamen auch die Aller jüngsten mehr Spielminuten. Es hat mich sehr gefreut, dass jeder so viel wie möglich spielen möchte und alle bis zum Schluss kämpfen. Ich hoffe, dass Julian sich nicht schlimmer verletzt hat und bald wieder fit ist.

 

Aufgrund von Verletzungen und Krankheit musste die MU14 zum Abschluss des Grunddurchgangs eine hohe Niederlage einstecken.

MU14 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Wörthersee Piraten  31:89 (5:20, 24:39, 27:68)

Aufgrund von Verletzungen und Krankheiten fehlte diesmal der Kern des Teams. Im Grunde lief KOŠ mit der XU12 auf. Bis zur Halbzeit wehrte sich das Team nach Kräften und konnte mithalten, dann aber hörte es auf zu Spielen und die Piraten erspielten sich einen hohen Sieg und damit die Tabellenspitze. Da Feldkirchen außer Konkurrenz antrat wartet auf KOŠ im Play-Off die WSG Radenthein, gegen welche KOŠ im „best-of-three“ Modus um den Einzug ins Finale kämpfen wird.

Max Gallob, Trainer: Nun kommen die Osterferien und dann das Play-Off. Ich hoffe, dass wir uns im Finale bei den Piraten für diese Niederlage revanchieren werden können.

 

Zum Abschluss des Grunddurchgangs nochmal dreistellig.

MU19 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg  113:87 (36:18, 62:42, 85:56)

Obwohl Sieg oder Niederlage nichts mehr an der Tabelle nach dem Grundruchgang geändert hätten wollte sich die MU19 natürlich keine Blöße geben. Von Anfang an gaben die KOŠ Jungs ein hohes Tempo vor und führten nach 10 Minuten bereits mit 36:18. Im ähnlichen Stil ging das Spiel auch weiter und am Ende konnte KOŠ einen dreistelligen Sieg feiern. Im Play-Off warten nun die Raiders welche es 2x zu besiegen gilt um ins Finale einzuziehen.

Valentin Pasterk, Spieler: Es war von Anfang an ein sehr schnelles Spiel. Obwohl wir heute am Rebound und in der Verteidigung geschwächelt haben freuen wir uns über den Sieg. Am meisten freuen wir uns aber aufs Play-Off.

Geposted in: Burschen Gemischt Mädchen Neuigkeiten U12 U14 U19 U19
weiterlesen … Kommentare (0)