KOŠ Celovec Basketball
02
Nov 14

6. Runde: Auch ein Punkt entscheidet

Basket Flames : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  67:66 (12:21, 33:32, 53:53)

Die Spieler von KOŠ gehen in Wien motiviert in die Halle um den ersten Auswärtssieg ins Trockene zu bringen. Auch die Basket Flames haben bis dato 4 Niederlagen und einen Sieg am Konto. Das erste Viertel beginnt KOŠ konzentriert und intensiv. Sie treffen aus schönen Möglichkeiten und gehen in Führung. Das erste Viertel endet 12:21. Das zweite beginnt wie das erste endet. Vor allem Aleš Kunc trifft schöne 2er und der ganzen Mannschaft gelingt es immer wieder Fauls zu ziehen und die Freiwürfe zu verwerten. Mitte des zweiten Viertels beginnt die Konzentration zu fallen. Immer mehr Pässe und Würfe erreichen nicht ihr Ziel. Bei einer Defenseaktion verdreht sich Davor Sattler den Knöchel und muss vorerst auf die Bank. Trotz seiner Rückkehr aufs Spielfeld will es der Mannschaft nicht mehr aufgehen. In der 8. Minute übernehmen die Wiener das erste mal die Führung 32:32, was auch das Pausenergebnis bleibt.

 

Im dritten Viertel laufen wir die ganze zeit einen Punkt hinterher. In dem Moment wo der Ausgleich gelingt treffen die einheimischen einen 3er. Timout für KOŠ bei 46:43. Davor Sattler trifft einen 3er und gleicht wieder auf 46:46 aus jedoch begeht er eine Sekunde später ein Faul. Mit den Freiwürfen gehen die Flames wieder in Führung 48:46. Das Dritte Viertel erinnert bis zum Schluss an Ping Pong. Mit Steals, Tournovers, Fauls, Treffern und Freiwürfen gelingt es keinem der Teams sich abzusetzen. Der Spielabschnitt endet 53:53. Unnötige Fauls und verlorene Bälle kosten wichtige punkte und erlauben dem Heimteam wieder die Führung zu übernehmen. In der 8. Minute kann Davor Sattler wieder auf 64:64 ausgleichen. Weiter Ping Pong 65:64, 65:66 in der letzten Minute Basket Flames wieder auf 67:66. Ein 3er Versuch von Fabian Gallob in den letzten Sekunden geht ins Leere. Auch der offensiv Rebound bringt nicht mehr die entscheidenden zwei Punkte. Die Wiener verteidigen bis zum Schluss und KOŠ kann die Aktion nicht mehr abschließen. Das Spiel endet mit einem Punkt Unterschied für das Heimteam mit 67:66

 

Top Scorer KOŠ: Papič 19, Kunc 17, Primc 14

Top Scorer Basket Flames: Gavranic 18, Seel 17, Colin 9

Coach Predrag Radović: Von Anfang bis Ende ein spannendes Meisterschaftsspiel. Ich bin sehr zufrieden mit den Jungs. Sie haben ein schönes Match gespielt und bis zur letzten Sekunde gekämpft. Am Ende lag das Glück beim Heimteam welches das Spiel für sich entscheiden konnte.

Foto: ABL Pictorial/Filippovits

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
31
Okt 14

U16 & Kärntner Liga: 2 Spiele, 2 Siege

Gestern hieß in gleich zwei Spielen der Gegener “WSG Radenthein Garnets”. Um 17:00 gingen unsere U16 Burschen unter die Körbe. Die Begegnung verlief ab der ersten Minute Spannend und blieb das auch bis zum Ende. Resultat nach vier Vierteln  49:49. Den Zuschauern, welche in die Halle im Mladinski dom gekommen waren, bot sich ein echter Krimi welcher erst nach unglaublichen drei Verlängerungen endete. Mit nur mehr drei Spielern am Feld behielten die Jungs die Nerven und entschieden das Spiel schlussendlich zu ihren Gunsten. Endresultat 74:69

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Raiffeisen Radenthein Garnets

74:69 (18:11,  30:25, 41:38, 49:49, 59:59, 64:64)

Um 19:00 gingen, ebenfalls gegen Radenthein, zum ersten Mal in dieser Saison die Herren der Kärntner Liga aufs Parkett. Auch dieses Match verlief spannend und ausgeglichen. Auch wenn KOŠ im zweiten Viertel die Führung übernehmen konnte blieb fast bis zum Schluss offen wer als Sieger aus der Halle gehen wird. Die Dramatik des U16 Spiels aber konnte nicht erreicht werden. Das Spiel endete nach vier Vierteln, wiederum für KOŠ. Endresultat 56:50

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Raiffeisen Radenthein Garnets

56:50 (12:15, 24:20, 37:36)

Geposted in: Burschen Herren Kärntner Liga Neuigkeiten U16
weiterlesen … Kommentare (0)
26
Okt 14

Niederlage in den letzten Minuten

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Raiffeisen Dornbirn Lions 85:92 (20:22, 52:34, 65:56)

Motiviert ging KOŠ Posojilnica Bank Celovec in das Spiel. Doch Dornbirn übernahm die Initiative und führte nach 5 Minuten mit 14:10. Nach einem Kraftakt durch Fabian Gallob, er macht 5 Punkte in Folge, konnte KOŠ endlich die Führung übernehmen und beendete das erste Viertel mit 22:20. Im 2. Viertel ließ KOŠ nicht nach, konnte die Führung ausbauen, erlaubte Dornbirn kaum Möglichkeiten den Rückstand aufzuholen und ging mit 18 Punkten Vorsprung in die Pause (52:34). Das dritte Viertel stand im Zeichen der Gäste aus Vorarlberg, wobei sie ihren Rückstand auf 11 Punkte minimieren konnten. Bei KOŠ summierten sich die Fehler (65:56). Die Zuschauer erlebten ein sehr spannendes letztes Viertel. Dornbirn versuchte mit allen Mitteln einen Sieg zu erringen. Drei Minuten vor Spielende ging Dornbirn in Führung 75:76. Zum Schluss bekam Aleš Kunc ein technisches Foul und musste das Parkett wegen dem 5. Foul verlassen, ebenso Fabian Gallob. Dornbirn gab die Führung nicht mehr aus der Hand. Endstand 85:92.

 

Top Scorer KOŠ: Primc 22, Sattler 16, Kunc 15

Top Scorer Lions: Plasman 25, Tobar 21, Stadelmann 12

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
19
Okt 14

Stadtderby: So nah und doch so fern

Wörthersee Piraten vs. KOŠ Posojilnica Bank Celovec
92:77 (23:15, 47:40, 65:67)

So nah und doch so fern. Das könnte der Titel des Stadtderbys gegen die Wörthersee Piraten sein, denn das Endresultat spiegelt keineswegs das Spielgeschehen wieder welches von Anfang an im Zeichen des Kampfgeists beider Mannschaften stand. Die Piraten wollten ihrer Favoritenrolle gerecht werden, die Spieler von KOŠ ihnen genau diese streitig machen. Das Netz zitterte immer wieder abwechselnd auf beiden Enden des Spielfeldes. Nach 10 Minuten steht es 23:15 für die Piraten. Auch im zweiten Viertel änderte sich kaum etwas am Bild. Die Heimmannschaft schlug ein schnelles Tempo an und wollte davon segeln. Die Schützlinge von Predrag Radovič aber hefteten sich an Ihre Fersen und ließen nicht locker. Zur Halbzeit führen die Piraten 47:40. Weiterhin 3er stark und entschlossen die Piraten zu versenken übernahmen Gallob, Feinig, Sattler, Primc und Co. zu Ende des dritten Viertels mit 65:67 die Führung. Leider gehen drei der erwähnten mit 4 Fouls ins letze Viertel und begehen im emotionalen, kämpferischen und schnellen Spiel nacheinander ihre 5ten Fouls und müssen das Spielfeld verlassen. Darauf brachte Coach Radovič alle Jungen von der Bank welchen es an Kapfgeist nicht fehlte. Aufgrund des fehlenden Kämpfers schlecht hin, Fabian Gallob, sowie der beiden auch auf die Bank verbannten Playmaker Toman Feinig und Davor Sattler, zogen die Piraten in den letzen 5 Minuten jedoch von einem Punkt Rückstand auf 15 Punkte Vorsprung hoch und gewannen schlussendlich 92:77. Das bis fast zum Schluss offene und durchwegs kämpferische Spiel war trotz der schlussendlichen Niederlage die wahrscheinlich beste Vorstellung von KOŠ in der laufenden Saison.

 

Top Scorer KOŠ: Papič 26, Primc 23, Sattler 13
Top Scorer Piraten: Breithuber 26, Huber S. 14, Huber T. 12

Foto: ABL Pictorial/Kuess

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
12
Okt 14

Erster Sieg für KOŠ

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBU Salzburg 70:61 (18:17, 38:30, 56:46)

KOŠ Posojilnica Bank Celovec übernahm von Anfang an die Initiative und führte nach fünf Minuten mit 7:6. Mit zwei Drei-Punktewürfen konnte sich KOŠ etwas absetzten, doch gegen Ende der ersten Viertels kam BBU Salzburg wieder näher (18:17). Das zweite Viertel verlief ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte einen wesentlichen Vorsprung heraus spielen. Zum Schluss konnte KOŠ doch noch auf 38:30 erhöhen. Nach der Pause änderte sich die Situation am Spielfeld nicht wesentlich, KOŠ konnte den Vorsprung halten (56:46). Die Schützlinge von Trainer Predrag Radović erwiesen sich letztendlich doch als die bessere Mannschaft und konnten ihren ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft verbuchen.

 

Topscorer KOŠ: Primc 31; Papič 21; Sattler 8

Topscorer Salzburg: Thaler 20; Kežič 11; Gross 9

Foto: ABL Pictorial/Kuess

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)