KOŠ Celovec Basketball
03
Mrz 20

EL: Weitere Niederlage

Am Sonntag waren die Spielerinnen von Pallacanestro Interclub Muggia zu Gast in Klagenfurt. Die KOŠ Damen hatten nach der knappen Niederlage im November eigentlich noch eine Rechnung mit den Italienerinnen zu begleichen. Jetzt sind es leider zwei.

KOŠ Celovec : Pallacanestro Interclub Muggia  41:74 (16:25, 21:39, 33:58)

Beide Teams fanden im ersten Viertel nicht wirklich ins Spiel und so standen beide Teams immer wieder an der Freiwurflinie. Die KOŠ Damen liefen leider seit der dritten Minute einem 9 Punkte Rückstand hinterher. Die immer wieder schön herausgespielten offenen Würfe fanden leider nicht ihr Ziel. Kurz vor der Halbzeitpause scorten die Italienerinnen durch viele Fastbreaks aufgrund von vielen Turnovers der Klagenfurterinnen. In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die vielen Würfe wollten an diesem Tag einfach nicht in den Korb. Durch die sinkende Motivation ließ leider auch die Bereitschaft in der Defense nach. Interclub Muggia scorte durch schnelle Fastbreaks und hatte generell einen guten Wurftag. Der Endstand lautete 74:41 für Pallacanestro Interclub Muggia.

Patricia Struhar, Kapitänin: Leider ein von Anfang bis Ende verkorkstes Spiel. Wir konzentrieren uns bereits auf das nächste Spiel in der Österreichischen Liga, in welches wir all unsere Motivation und Kraft stecken werden um endlich wieder einen Sieg vor heimischem Publikum zu holen.

Geposted in: Damen ExtraLiga Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
24
Feb 20

EL: Klare Niederlage gegen KK Jelša

Am Samstag den 22.02.2020 spielten unsere Damen gegen den Tabellenführer von KK Jelša. Weiterhin ersatzgeschwächt war aber für die KOŠlerinnen nicht viel zu holen.

KOŠ Celovec : KK Jelša  38:75 (19:16, 26:41, 32:54)

Wieder mit einer kurzen Bank, konnten die Damen von KOŠ die ersten 15 Minuten mit den Sloweninnen durchaus gut mithalten. Schnelle Bewegung des Balls im Angriff, schnelle Züge zum Korb und eine hervorragende Defense hielten das Spiel offen. Kurz vor der Halbzeit schlichen sich aber leider Konzentrationsfehler ein, welche die Spielerinnen von Jelša gekonnt ausnutzten. In der zweiten Halbzeit zeigte sich, wie schon in den vergangenen Spielen, eine schlechte Leistung der Damen. Durch die kurze Bank und kleine Rotation ließ die Konzentration sowohl in der Offense als auch in der Defense nach. Unnötige Turnover der Klagenfurterinnen und das schnelle Spiel der Sloweninnen führten schlussendlich zu einer 38:75 Niederlage.

Patricia Struhar, Kapitänin: Wir konnten die Spritzigkeit und Schnelligkeit aus der ersten Halbzeit nicht mitnehmen. Zu viele Fehler bei den Pässen führten zu einfachen Punkten der Sloweninnen. Mit dieser kurzen Bank ist es nicht möglich in der Extra Liga gegen die starken Teams mitzuhalten.

Geposted in: Damen ExtraLiga Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
10
Feb 20

2DSL: Zwei Niederlagen

Vergangene Woche mussten unsere Damen in drei Tagen gleich zweimal ran. In beiden Fällen fiel aufgrund der kurzen Ersatzbank aber die zweite Spielhälfte schlecht aus und ein Sieg blieb außer Reichweite.

UBI Graz : KOŠ Celovec  69:37 (17:10, 33:25, 53:27)

Am Donnerstag den 06.02. ging es für die KOŠ Damen nach Graz. Noch immer durch Verletzungen und Krankheiten ersatzgeschwächt, wollten sie dennoch ein gutes Spiel gegen die vollzählig antretenden Grazerinnen absolvieren. Obwohl die Verteidigung an diesem Tag nicht aggressiv und konsequent genug war, konnten die getroffenen Würfe in der Offense die Klagenfurterinnen bis zur Halbzeit im Spiel halten. In der zweiten Hälfte aber traf UBI Graz hochprozentig an der Dreierlinie und konnte sich schnell einen 20 Punkte Vorsprung erarbeiten. Die Wurfausbeute bei den KOŠ Damen war in der zweiten Halbzeit leider sehr schlecht und auch in der Defense passierten immer wieder zu viele Fehler. Somit ging das Spiel mit 69:37 klar an die UBI Graz.

KOŠ Celovec : TI Eagles Innsbruck  39:64 (7:17, 27:32, 35:52)

Bereits am Samstag den 08.02. ging es in Klagenfurt weiter. Diesmal hieß der Gegner TI Eagles Innsbruck. Vor heimischem Publikum und nach der unnötig hohen Niederlage in Graz, wollten die KOŠ Damen natürlich einiges wiedergutmachen. Die schnellen und guten Züge der Kärntnerinnen konnten nur durch Fouls der Gegnerinnen gestoppt werden. Durch schönes Teamplay und mit einer soliden Defense war das Spiel bis zur Halbzeit komplett offen (27:32). Leider schlug das Verletzungspech auch diesmal wieder zu und so mussten die Damen nach 15 Minuten auf Stammspielerin Antonia Ronacher verzichten. Die zweite Halbzeit gestaltete sich dann ähnlich wie in Graz. Die schön heraus gespielten Würfe fanden leider nicht mehr ins Ziel. Mit einer Menge Pech und einer schwachen Defense ging auch das zweite Spiel der Woche in der zweiten Halbzeit verloren. Endstand, 64:39 für die TI Eagles Innsbruck.

Patricia Struhar, Kapitänin: Leider können wir momentan durch die vielen verletzten und kranken Spielerinnen nicht optimal trainieren. Dass wir in beiden Spielen in der zweiten Halbzeit so stark nachlassen und uns in der Defense unter unserem Wert verkaufen gibt uns genug Trainingsstoff für die nächsten zwei spielfreien Wochen. Wir hoffen, dass sich bis dorthin einige Spielerinnen wieder gesund melden können.

Geposted in: 2. Bundesliga Damen Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
01
Feb 20

EL: Last-minute Ankunft und Sieg

Am Freitag traten unsere Damen wieder in der Extra Liga an, diesmal auswärts gegen ŠD Felix Zasavje. Nach verspäteter Ankunft und durchwachsenen drei Vierteln drehten die Klagenfurterinnen das Spiel mit einem fulminanten Schlussviertel zu ihren Gunsten.

ŠD Felix Zasavje : KOŠ Celovec  61:64 (14:10, 33:25, 52:41)

Der Abend begann gar nicht im Zeichen der KOŠlerinnen. Nachdem sie über eine Stunde im Stau standen schafften sie es erst zum offiziellen Spielbeginn in die Halle in Trbovlje. Nach zehn-minütigem Aufwärmen startete schon das Spiel. In den ersten drei Vierteln schafften es die athletisch starken Sloweninnen immer wieder leichte Körbe zu erzielen und hatten eine gute Wurfhand an der 3er Linie. Die Klagenfurterinnen blieben immer in den Blöcken der Gegnerinnen hängen und foulten oft erst beim Wurf, wodurch Felix Zasavje immer wieder And1 bekam. Nach 20 Minuten Stand es 52:41 für die Gastgeberinnen. In den letzten 10 Minuten spielten die KOŠ Damen dann aber so richtig auf und holten durch eine gute Wurfquote und eine unerbittliche Defense Punkt für Punkt auf. Schnelle Fastbreaks und zwei erfolgreiche 3er kippten das Spiel zu Gunsten der Kärntnerinnen. Mit starken Nerven an der Freiwurflinie machte KOŠ den Sack schließlich zu, gewann mit 61:64 und stellte in der „ewigen Statistik“ zwischen ŠD Felix und KOŠ auf 3:2 Siege.

Patricia Struhar, Kapitänin: Endlich ein lang ersehnter Sieg. In den ersten drei Vierteln schlichen sich immer wieder Fehler ein, welche die Gegnerinnen eiskalt ausnutzten. Im letzten Viertel haben wir das Spiel schließlich durch eine gute Defense und hohe Trefferquote gewonnen. Nach den vielen knappen Saisonniederlagen tut dieser Sieg besonders gut und gibt uns Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele.

Geposted in: Damen ExtraLiga Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
28
Jan 20

2DSL: Ein Viertel zu wenig

Stark ersatzgeschwächt mussten die Damen gegen das neue Doppelteam UBSC-DBBC Graz antreten. Leider verloren die KOŠlerinnen im dritten Viertel völlig ihre Linie und gaben so einen möglichen Sieg aus der Hand.

KOŠ Celovec : UBSC-DBBC Graz  50:63 (20:11, 32:30, 36:48)

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres trafen die KOŠ Damen auf die Gäste von UBSC-DBBC Graz. Leider wurde die Liste der Verletzungen im neuen Jahr noch länger und auch die Grippewelle verschonte unsere Damen nicht. Mit nur 7 Spielerinnen, wovon einige erst diese Woche wieder gesund geworden sind, waren die Rahmenbedingungen für dieses Spiel leider nicht gut. Trotzdem startete KOŠ mit vollem Elan und konnte sich im ersten Viertel durch eine hohe Trefferquote mit 20:11 absetzen. Im zweiten Spielabschnitt schlichen sich leider viele Unkonzentriertheiten ein und durch einige Ballverluste verkürzten die Grazerinnen bis zur Halbzeit auf 32:30. Die Steirerinnen stellten in der zweiten Halbzeit schließlich auf Zone-Defense um, was die Klagenfurterinnen komplett aus der Spur brachte. Eine stark sinkende Trefferquote, sehr viele Ballverluste und eine bemerkbar kurze Bank führten zu einem 4:18 Viertel Stand. Im letzten Viertel war dieser Rückstand leider nicht mehr aufzuholen und so verloren die KOŠ Damen mit 63:50.

Patricia Struhar, Kapitänin: Leider läuft zurzeit alles gegen uns. Durch Verletzungen und Krankheiten sind wir momentan sehr ersatzgeschwächt. Nichtsdestotrotz verkauften wir uns heute unter unserem Wert. Die hohen Ballverluste dürfen uns nicht mehr passieren und auch an der Nervenstärke müssen wir noch arbeiten.

Geposted in: 2. Bundesliga Damen Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)