KOŠ Celovec Basketball
21
Okt 20

BDSL: Niederlage in Wien

Am Sonntag reisten die KOŠ Damen zum 3. Spiel in der BDSL, nach Wien zu den Basket Flames.

Die Wienerinnen starteten stark ins erste Viertel und konnten mit einer guten Trefferquote rasch in Führung gehen. Die Klagenfurterinnen kämpften sich aber mit intensiver Laufbereitschaft und schnellen Spielzügen wieder zurück. Leider schlichen sich immer wieder kleine Fehler in der Defense ein, welche die routinierten Spielerinnen von Basket Flames gleich bestraften und wieder in Führung gingen. Das aggressive Pressing konnte der Wienerinnen, konnte durch gute Übersicht und schnellen Pässen durchbrochen werden. Halbzeitstand: 33:25
Der geringe Rückstand zur Halbzeit, steigerte die Motivation der Kärntnerinnen. Leider fehlte in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit die Konzentration und so konnte Basket Flames die Führung mit einem 41:25 Run ausbauen. Die KOŠ Damen kämpften mit aller Kraft gegen diesen Rückstand an, und konnten ihn bis zum Viertelende wieder reduzieren. Im letzten Viertel schwanden die Kräfte im Abschluss und in der Defense sichtbar, wodurch die Gegnerinnen immer wieder 2. Chancen in der Offense erhielten. Die Führung der Basket Flames war auch mit großen Kampfgeist nicht mehr aufzuholen und so verloren unsere Damen mit 70:44.

Basket Flames : KOŠ Celovec 70:44 (14:12, 33:25, 53:38)

Dragan Slišković, Trainer: Wir schaffen es noch nicht über die ganze Spielzeit auf dem Level zu spielen, 20 Minuten sind einfach zu wenig. Wir werden weiter hart arbeiten, um unser Spiel über die volle Distanz aufziehen zu können.

Pati Struhar, Kapitänin: Wir sind ein neuformiertes und junges Team, wir können mit jedem Spiel Erfahrung sammeln. Im Training wird hart gearbeitet und versucht, sichtbare Verbesserungen zu erreichen. Wir werden weiterarbeiten.

Geposted in: Basketball Damen Superliga Damen Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
#recap: Vier Siege, eine Niederlage
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: