KOŠ Celovec Basketball
12
Okt 20

BDSL: Damen verlieren erstes Heimspiel in der BDSL

Im ersten Heimspiel der laufenden BDSL Saison startete KOS Celovec mit 5 Stammspielerinnen ins Spiel. Mit einer kampfbetonten Defense und einer ruhigen und mutigen Offense, spielten die Klagenfurterinnen mit den Grazerinnen mit. Obwohl die Kommunikation in der Defense nicht gut war, konnte durch viel Kampfgeist Bälle erobert und in Punkte umgewandelt werden. In der zweiten Halbzeit starteten die Kärntnerinnen mit viel Einsatz und konnten gleich zu Beginn ausgleichen. Ab Mitte des 3. Viertels, lief für KOS Celovec nichts mehr nach Plan. In der Defense machte sich mangelnde Kommunikation bemerkbar. Auch das Pressing von UBSC-DBBC Graz gestaltete sich als unüberwindbar und führte zu vielen Ballverlusten. Die Grazerinnen konnten die Ballverluste verwerten und zogen mit 10 Punkte davon. In der Offense agierten die Klagenfurterinnen nicht mehr als Team und versuchten durch schnelle und unsichere Abschlüsse den Rückstand aufzuholen. Obwohl der Kampfgeist nie verloren ging, konnte der Rückstand bis zum Ende nicht mehr aufgeholt werden. Somit verloren die Damen das erste Heimspiel in der BDSL gegen UBSC-DBBC Graz mit 38:61.

KOŠ Celovec – UBSC DBBC Graz 38:61 (10:7, 20:25, 30:44)

Tina More, Spielerin: Unser größtes Problem heute war die fehlende Kommunikation in der Defense. Unser neu formiertes Team braucht noch Zeit um sich am Spielfeld besser zu verständigen.

Geposted in: Basketball Damen Superliga Damen Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
#recap: Nachwuchs siegreich, Landesliga Herren unterlagen
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: