KOŠ Celovec Basketball
08
Dez 20

B2L: Niederlage im Burgenland

Am Dienstag, den 8.12., traf die Herrenmannschaft von KOŠ Celovec auswärts auf die Güssing/Jennersdorf Backbirds, die sich klar an der Tabellenspitze der Basketball Zweiten Liga befindet.

Güssing/Jennersdorf Blackbirds : KOŠ Celovec 84:71 (21:07, 38:28, 73:48)

Die Mannschaften gingen sehr energisch ins Spiel, aufgrund beiderseitiger guter Defense blieb dieses einige Minuten ohne Treffer. Dann übernahmen die Burgenländer die Führung, welche mit sicheren Treffern schnell anwuchs. Nach vier Minuten führten sie bereits mit 9:0. KOŠ Celovec brach mit einem Dreier von Huber nach fast fünf Minuten das Eis, doch auch in weiterer Folge fehlte das Glück beim Werfen. Der Vorsprung des Gegners konnte so bis zum Ende des Viertels auf +14 ausgebaut werden – 21:07. In Folge spielten die Klagenfurter konzentrierter und sicherer, mit einem Dreier von Seher näherten sie sich dem Gegner auf fünf Punkte an (22:17). Das Spiel wurde kampfbetonter. Zur Halbzeitpause hatten die Güssing/Jennersdorf Backbirds einen 10-Punkte-Vorsprung – 38:28.

 

Den Anfang der zweiten Spielhälfte verschliefen die Spieler von KOŠ. Es kam zu zahlreichen Fehlern, die die Blackbirds sofort bestraften und so ihren Vorsprung weiter ausbauten – 73:48. Im letzten Viertel wachten die Klagenfurter wieder auf. In den ersten Minuten gelang es ihnen, den Gegner aus dem Burgenland aufzuhalten und einige schnelle Aktionen erfolgreich abzuschließen. Vor allem die Treffer von Anže Kos (5 von 5 Dreier) führten dazu, dass KOŠ Celovec vier Minuten vor Spielende auf elf Punkte Rückstand verkürzte. Eine weitere Annäherung gelang nicht mehr, das Spiel ging mit 84:71 an Güssing/Jennersdorf Blackbirds.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Nach einem schlechten Start kehrten wir mit guten Aktionen wieder zurück. Leider trafen wir wie letztes Mal auch heute zu viele einfache Würfe nicht.

Samuel Seher, Spieler KOŠ: Wir verschliefen den Anfang, aber trotzdem brachten wir das Spiel noch gut hinter uns. Wir kämpften uns einige Male zurück ins Spiel, am Ende reichte es aber nicht aus.

 

Geposted in: Basketball Zweite Liga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
BDSL: Damen verabschieden sich mit guter Leistung in die Weihnachtspause
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: