KOŠ Celovec Basketball
21
Jan 21

B2L: KOŠ bezwingt Mattersburg

Am Donnerstag, den 21.01., kam es in der St. Peter Halle zum Nachtragsspiel zwischen der Herrenmannschaft von KOŠ Celovec und den Mattersburg Rocks. Klarer Favorit dieser Partie war Mattersburg, der in dieser Saison erst eine Niederlage hinnehmen musste.

KOŠ Celovec : Mattersburg Rocks 75:69 (20:27, 47:45, 58:56)

Von Anfang an war das Spiel sehr schnell. Die Spieler beider Mannschaften starteten sehr kampfbetont und trafen einige Zeit abwechselnd. Nach vier Minuten setzte sich KOŠ Celovec sechs Punkte ab, diese Führung konnten die Klagenfurter aber nicht lange halten. Die Mattersburg Rocks erkämpften sich mit schnellen Pässen und sicheren Würfen, vor allem aus der Ferne, den Führungswechsel und beendeten das Viertel mit seinem Vorteil von sieben Punkten – 20:27. KOŠ begann das zweite Viertel mit voller Energie und zeigte sein Können. Nach fünf Minuten übernahmen sie so souverän die Führung. Das Spiel beider Mannschaften wurde aggressiver und der Kampfgeist stieg. Mit dem Treffer von Andi Smrtnik in der letzten Sekunde ging KOŠ Celovec als führende Mannschaft in die zweite Spielhälfte – 47:45.

 

Der Kampfgeist ließ auch in Folge nicht nach. Beiden Mannschaften fehlte einige Zeit das Wurfglück, die Mattersburg Rocks trafen dennoch etwas besser. Die Führung, die sie sich so sicherten, konnten sie aber trotzdem nicht ausbauen und zwei Minuten vor Ende des dritten Viertels kam es erneut zu einem Führungswechsel – 58:56. Die Spannung am Feld stieg an. Die Mannschaften blieben sich im Resultat lange sehr nahe und es kam zu zahlreichen Führungswechseln und Ausgleichen. Zwei Minuten vor Ende des Spiels kam es durch einen Dreier von Tim Huber erneut zum Ausgleich und mit dem folgenden Dreier von Marin Slišković übernahm KOŠ Celovec eine Minute vor dem Schlusspfiff zum letzten Mal die Führung, welche die Mannschaft nicht mehr aus der Hand gab – 75:69.

Anže Kos: Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird und dass wir nur gewinnen können, wenn wir von der ersten Minute an kämpfen. Das haben wir gezeigt und verdienten uns so zum Schluss nach schwierigem Kampf den Sieg. Heute zeigten wir, dass wir auch um die höhsten Plätze mitkämpfen können. Ich kann noch hinzufügen, dass sich unser Teamgeist von Spiel zu Spiel verbessert und das sieht man auch auf dem Parkett.

 

Geposted in: Basketball Zweite Liga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
BDSL: Damen verlieren klar gegen UBI Graz
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: