KOŠ Celovec Basketball
07
Dez 19

B2L: Erster Sieg auf heimischem Boden

Am Samstag, den 7. 12., traf KOŠ Celovec in der heimischen Sporthalle auf die UDW Deutsch-Wagram Alligators. Die Mannschaften trafen in den letzten Monaten bereits zweimal aufeinander und beide Spiele endeten mit einem Sieg von KOŠ. Auch heute wollen die KOŠler einen Sieg erreichen, dies wäre der erste Heimsieg der Saison.

KOŠ Celovec : Union Deutsch-Wagram Alligators 91:71 (23:17, 48:29, 74:40)

KOŠ Celovec übernahm anfangs mit einem Treffer von Kapitän Smrtnik die Führung, die Mannschaften blieben sich aber sehr nahe. In der vierten Minute näherten sich die Alligators auf einen Punkt an, in den folgenden Minuten aber gelangen den Klagenfurtern einige Dreier und so konnten sie sich auf +10 Punkte absetzten (17:7). Bis zum Ende des ersten Viertels konnten sich die Gäste aus Deutsch-Wagram noch annähern – 23:17. Im zweiten Viertel setzten die Spieler von KOŠ ihre gute Defense fort und sie trafen erfolgreich. So konnte sich die Heimmannschaft bis zur sechsten Minute einen Vorsprung von 15 Punkten erarbeiten. Diesen Vorsprung bauten sie noch etwas aus. Mit einem Dreier von Primc in der letzten Sekunde vor der Pause erhöhten die Klagenfurter auf 48:29.

 

Auch nach der Pause ließen die Schützlinge des Trainers Pučko nicht nach. Den slowenischen Basketballern gelangen einige schnelle Aktionen unter dem Korb und einige Dreierwürfe, dagegen hatten die Deutsch-Wagramer eine schwache Trefferausbeute. So ging KOŠ in das letzte Viertel mit 34 Punkten Vorsprung – 74:40. In den letzten 10 Minuten verlief das Spiel ausgeglichener. Bei KOŠ bekamen auch die jüngeren Spieler ihre Minuten. Dies nutzten die Gäste aus und konnten den Rückstand minimieren. Das Endresultat lautete 91:71.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Von Anfang an waren wir konzentriert und haben wenige Fehler gemacht. Der Ball hat gut gekreist und so haben wir leichte Körbe gemacht und sind gleich in Führung gegangen. Die Führung haben wir nie abgegeben und so haben wir am Ende eigentlich solide gewonnen.

Hannes Quirgst, Assistentcoach UDW: Mit so vielen Turnovers, vor allem in der ersten Halbzeit, ist es schwer, dass wir ein Match gewinnen. Gleichzeitig hat KOŠ sehr gut von außen getroffen, was uns vor große Probleme gestellt hat. Erst zum Schluss haben wir Ergebniskosmetik beisteuern können. Gratulation anKOŠ, die heute die wesentlich bessere Mannschaft waren.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
EL: Sieg gegen K.Gora-Jesenice
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: