KOŠ Celovec Basketball
11
Jan 20

B2L: Erfolgreiches erstes Heimspiel 2020

Am Samstag, den 11.01., bestritt die Herrenmannschaft von KOŠ Celovec das erste Heimspiel des Jahres 2020. KOŠ traf auf BBU Salzburg, den direkten Nachbarn auf der Tabelle der Basketball Zweiten Liga. Mit diesem Spiel stellten sich der neue Trainer Davor Brečko und der neue Spieler Martin Bajc auch dem Heimpublikum vor.

KOŠ Celovec : BBU Salzburg  87:75 (28:13, 53:26, 75:41)

KOŠ ging anfangs in Führung, in Folge verlief es einige Minuten ausgeglichen. Nach sechs Minuten lautete der Spielstand noch 12:12, danach aber traf der neue Spieler von KOŠ, Martin Bajc, einen Dreier, dann drehte KOŠ auf und erhöhte seinen Vorsprung schnell auf +15 Punkte – 28:13. Auch in der Folge spielten die Mannen um den neuen Trainer Davor Brečkosehr konsequent und führten vier Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit mit 44:22. Den Klagenfurtern gelangen schnelle Pässe und einige Würfe aus der Entfernung, dabei stach vor allem der neue Spieler Martin Bajc hervor. BBU Salzburg hatte eine schlechte Trefferausbeute und dies zeigte sich auch im Resultat. Mit 53:26 ging es in die Pause.

 

Auch das dritte Drittel gehörte der Heimmannschaft, die auch eine hervorragende Abwehr spielte. Die Gäste aus Salzburg versuchten mit sichereren Würfen den Rückstand in Grenzen zu halten. Dies gelang ihnen kaum, denn auch dieses Drittel ging an KOŠ – 75:41. Das letzte Viertel war für BBU Salzburg erfolgreicher. KOŠ war müde und unkonzentriert, was der Gegner ausnutzte. Die Salzburger trafen gut und die KOŠler blieben ganze vier Minuten ohne Treffer. Der Gegner konnte sich stark annähern, der Sieg der Klagenfurter war aber nicht gefährdet. Am Ende hieß es 87:75 für KOŠ Celovec, die Heimpremiere der neu strukturierten Mannschaft ist geglückt!

Stefan Hribar, sportlicher Leiter KOŠ: Nach einer super ersten Halbzeit haben wir in der zweiten leider nachgelassen. Schade um die Punkte zum Schluss, weil wir damit das direkte Duell verloren haben. Es war aber sonst eine super Leistung vom Team.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Es war auf jeden Fall eine große Leistungssteigerung, das war auch unser Ziel und wir sind überglücklich, dass wir heute auch gewonnen haben. 30 Minuten haben wir sehr konstant gespielt, jetzt müssen wir auch noch den Rhythmus finden, dass wir auch mit dem Wechseln besser zurechtkommen und dass das Niveau des Spiels bei einem Wechsel nicht fällt.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
#recap: Nachwuchs siegreich, Damen unterlagen
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: