KOŠ Celovec Basketball
02
Feb 20

B2L: Das gute Spiel blieb unbelohnt

Am Samstag, den 01.02., fuhr die Herrenmannschaft von KOŠ zum letzten Auswärtsspiel der regulären Saison. Im Burgenland traf KOŠ auf die Güssing/Jennersdorf Blackbirds, die derzeit den zweiten Tabellenrang belegt. Den Favoriten des Spiels konnte KOŠ überraschen, doch für einen Sieg reichte es nicht aus.

Güssing/JennersdorfBlackbirds : KOŠ Celovec 81:75 (18:14, 37:35, 61:62)

Schon zu Beginn war zu sehen, dass die Spieler von KOŠ in guter Verfassung waren und dass das Spiel ausgeglichen sein wird. KOŠ begann das Spiel mit einem Treffer von Kapitän Smrtnik, in den nächsten Minuten kam es des Öfteren zum Ausgleich und zu Führungswechseln. Bis zum Ende des Viertels erkämpfte sich die Heimmannschaft einen Vorsprung von vier Punkten – 18:14. In der dritten Minute des zweiten Viertels gelang es den KOŠlern, ein weiteres Mal auszugleichen (20:20). In Folge sahen die Zuschauer ein sehr kampfbetontes Spiel. Zur Halbzeit lautete das Resultat 37:35.

 

In der zweiten Halbzeit hatte KOŠ einen guten Start mit drei Dreierwürfen von Tim Huber. So erkämpften sich die Klagenfurter einen Vorsprung von acht Punkten. Doch darauf fiel die Konzentration, was die Blackbirds ausnutzten und sich wieder auf einen Punkt annäherten – 61:62. In den letzten zehn Minuten kam es zu vielen Fouls auf beiden Seiten, die Spieler aus Burgenland spielten in dieser Phase erfahrener und übernahmen die Führung. KOŠ gelang aufgrund von Fehlern kein weiterer Führungswechsel und so musste die Mannschaft eine knappe Niederlage hinnehmen. Das Endresultat lautete 81:75 für die Güssing/Jennersdorf Blackbirds.

Aleš Primc, Spieler KOŠ: Ich gratuliere der Heimmannschaft zum Sieg. Ich gratuliere aber auch meinen Teamkollegen, die am Parkett kämpften wie Löwen. Eine interessante Tatsache: Ich spiele seit meinem 12. Lebensjahr Basketball und bekam heute, mit 40 Jahren, mein erstes technisches Foul.

 

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
#recap: Zweimal MU14
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: