KOŠ Celovec Basketball
14
Jan 19

2. BL: Niederlage gegen Spitzenreiter

In der zweiten Basketball-Bundesliga empfing KOŠ Celovec in der 14. Runde die Mattersburg Rocks. Wieder trat KOŠ mit einer geschwächten Mannschaft an.

KOŠ Posolijnica Bank Celovec : BK Mattersburg Rocks 62:82 (11:18; 22:38; 45:63)

KOŠ Celovec begann sehr angagiert, ging sofort in Führung und lag in der dritten Minute mit 7:3 voran. Danach punkteten die Mattersburger Rocks und gingen in Führung, die sie auch bis zum Ende des Viertels behielten (11:18). In Folge war die Trefferquote von KOŠ sehr niedrig, aber auch die Gäste aus Mattersburg hatten zunächst eine geringe Wurfausbeute. Erst in den letzten Minuten gelang es ihnen, den Vorsprung auszubauen, das Spiel zu beschleunigen und so gingen die Mannschaften mit 16 Punkten unterschied in die Pause – 22:38.

 

Mattersburg spielte nach der Pause solide weiter und konnte seinen Vorsprung zwischenzeitlcih sogar auf 22 Punkte erhöhen. Die Klagenfurter agierten danach etwas besser und konzentrierter, es gelangen mehr Treffer und so konnten sie den Rückstand auf 14 Punkte dezimieren. Der Stand nach drei Vierteln lautete 45:63. Auch in den letzten zehn Minuten veränderte sich das Bild nicht. Trainer Slišković gab den jüngsten Mitgliedern der Mannschaft die Chance, wichtige Erfahrungen zu sammeln und auch qualitative Spielzüge zu zeigen. Mattersburg unterstrich seine Favoritenrolle und gewann mit 82:62.

Julijan Lipuš, Spieler KOŠ: Meiner Meinung nach hätten wir heute das Spiel gewinnen müssen. Ein Grund für die Niederlage ist die Einstellung einiger Spieler, die nicht beim Trainig erschienen sind und wir somit keine gemeinsamen Traininge absolvieren konnten.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter KOŠ: Unser Problem zur Zeit ist die Einstellung der Spieler, mit der wir nicht gewinnen können.

Corey Hallet, Spieler BKM: Das war kein schönes Spiel, aber ein Sieg ist ein Sieg.

James Wiliams, Headcoach BKM: Wir haben versucht heute agressiv zu spielen, nur so konnten wir das Spiel für uns entscheiden.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
BL2: Damen mit Sieg ins neue Jahr
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: