KOŠ Celovec Basketball
21
Dez 14

2.BL: Kein Weihnachtsgeschenk für KOŠ

WSG Raiffeisen Radenthein Garets : KOŠ Posojilnica Bank Celovec

86:76 (18:17, 38:39, 65:54)

Im letzten Spiel des Jahres gelang es dem Herrenteam nicht die wichtigen Punkte zu holen, welche für die Annäherung an das ziel “Playoff Einzug” so wichtig gewesen wären. Die Slowenischen Basketballer begannen die Begegnung mit Radenthein sehr kämpferisch und konzentriert und waren ein ebenbürtiger Gegner. In den ersten beiden Vierteln wurde dem Publikum ein sehr attraktives und spannendes Spiel geboten. KOŠ gelang es mit einem Punkt Vorsprung in die Pause zu gehen. Aber das dritte Viertel stand nicht im Zeichen von KOŠ. Mit Hilfe von persönlichen Fouls bzw. Freiwürfen konnte sich Radenthein absetzen und sie gaben die 10 Punkte Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Wegen 5 persönlicher Fouls mussten Aleš Kunc und Toman Feinig das Spielfeld vorzeitig verlassen. Somit war es nicht mehr möglich das Spiel zu drehen und Radenthein durfte einen Sieg feiern.

Toman Feinig: Wir haben eine kleine Rotation. Wenn die Energie fällt, fällt auch die Konzentration und dann ist es auch noch schwer das emotionale unter Kontrolle zu haben. Natürlich sind wir enttäuscht.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
Weihnachtsglückwünsche
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: