KOŠ Celovec Basketball
17
Feb 19

2. BL: Chance auf Play-off lebt

Diesmal traf KOŠ auswärts auf die Deutsch Wagram Alligators. Das Match der 18. Meisterschaftsrunde versprach spannend zu werden, da KOŠ um einen Play-off-Platz kämpfte und die Alligators unbedingt ihren ersten Sieg erlangen wollten.

Deutsch Wagram Alligators : KOŠ Posojilnica Bank Celovec 71:85 (22:21, 34:48, 53:69)

Den ersten Treffer des Spiels sicherte sich KOŠ und übernahm als erster die Führung. Schnell konnte aber der Gegner ausgleichen und nach dann auch die Führung übernehmen (7:5). In den nächsten Minuten kam es des Öfteren zum Ausgleich. Nach sieben Minuten übernahmen die Klagenfurter mit einem Dreier von Razdevšek die Führung (13:16), aber in der letzten Minute gelang es den Spielern aus Deutsch Wagram noch einmal, das Spiel zu drehen (22:21). In der Folge übernahm wieder KOŠ die Führung, das Spiel verlief aber weiter sehr ausgeglichen und es kam einige Male zum Führungswechsel. Nach vier Minuten gelang es KOŠ, sich etwas abzusetzen (31:38). Bis zur Halbzeit konnten sie diese Führung noch etwas ausbauen – 34:48.

 

Nach der Pause begannen die Gegner mit einem Dreier und näherten sich auf elf Punkte an, KOŠ aber reagierte schnell darauf. Mit einem Treffer von Pasterk erhöhten die Klagenfurter nach sechs Minuten auf 20 Punkte Unterschied und beendeten das dritte Viertel mit +16 (53:69). Auch ins letzte Viertel starteten die slowenischen Basketballer sehr stark und konzentriert. Es gelang ihnen, sich noch weiter vom Gegner abzusetzen, zeitweise sogar auf 22 Punkte Unterschied. Bis zwei Minuten vor Ende des Spiels näherte sich die Mannschaft aus Niederösterreich auf 14 Punkte an, bis zum Ende veränderte sich daran kaum noch etwas. Das Spiel endete 71:85 für KOŠ Celovec.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Wir finden sehr nervös an, da wir in der besonderen Situation waren, dass wir einen Pflichtsieg erreichen mussten. Es gelang uns, im zweiten Viertel gut zu spielen und die schnellen jungen Spieler des Gegners aufzuhalten. Die Führung, die wir uns erarbeiteten, gaben wir nicht mehr aus der Hand.

Miloš Mićković, Spieler KOŠ: Nach einem schlechten Anfang haben wir uns zusammengerissen und mit einem gutem Teamplay den Sieg eingeholt.

 

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
Vorheriger Beitrag
2. BL: Kampf bis zur letzten Sekunde
Kommentare (0)
Neuer Kommentar: