KOŠ Celovec Basketball
16
Nov 19

B2L: Erstes Klagenfurter Derby

Am Samstag, den 16.11., traf die Herrenmanschaft von KOŠ Celovec auswärts auf die Wörthersee Piraten. Das Klagenfurter Derby ist jedes mal etwas besonderes. Auch das heutige Spiel war wieder sehr spannend und bis zum Schluss umkämpft.

Wörthersee Piraten : KOŠ Celovec 76:70 (21:15, 39:28, 52:54)

Von Anfang an war das Spiel sehr kampfbetont, erst nach zwei Minuten konnte KOŠ den ersten Treffer der Partie erlangen und so die Führung übernehmen. In Folge kam es zum Ausgleich und die Piraten übernahmen die Führung. Ihren Vorsprung bauten sie bis zur sechsten Minute auf +7 (14:7) aus. Bis zum Ende des Viertels gelang es den Spielern in grün, sich noch etwas anzunähern – 21:15. In den folgenden Minuten kam es bei KOŠ zu zahlreichen Fehlwürfen. Dies konnten die Piraten nutzen und ihren Vorsprung bis zur fünften Minute auf +10 Punkte ausbauen. Bis zur Pause kam es auch bei den Piraten zu Fehlwürfen. Es entwickelte sich ein sehr kampfbetontes und intensives Spiel, das Resultat zur Halbzeit lautete 39:28.

 

Nach der Pause trafen die slowenischen Basketballer wieder besser. Mit schnellen Aktionen und Dreierwürfen von Smrtnik und Primc näherten sie sich nach sechs Minuten auf einen Punkt an und übernahmen in Folge die Führung (44:45). Die Mannschaften waren sich sehr nahe, keiner konnte sich vom anderen absetzen und in der letzten Minute kam es ein weiteres Mal zum Ausgleich (50:50). Bis zum Ende des Viertels erkämpfte sich KOŠ wieder die Führung – 52:54. Am Anfang des letzten Spielabschnittes übernahmen die Wörthersee Piraten wieder die Führung und in Folge kam es zu vielen Führungswechseln. Fünf Minuten vor dem Ende übernahmen die Piraten die Führung, dann aber blieb das kampfbetonte Spiel bedingt durch starke Defense auf beiden Seiten einige Minuten ohne Treffer. Das Spiel blieb bis zur letzten Minute spannend, zum Schluss lautete das Resultat 76:70 für die Wörthersee Piraten.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Wir haben schlecht begonnen und brauchten die ganze erste Halbzeit, um uns zu fangen. Im dritten Viertel spielten wir sehr gut und übernahmen die Führung, aber leider machten wir dann im Angriff 3, 4 Fehler, die uns zum Schluss den Sieg kosteten.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter KOŠ: Heute sah ich die bisher beste Halbzeit unserer Mannschaft und wir hätten einen Sieg verdient. Es war ein tolles Spiell für das Publikum, leider mit schlechtem Ende für uns.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
14
Nov 19

#recap: Zwei überzeugende Siege!

Diese Woche errangen die MU16 und MU14 vor heimischem Publikum zwei überzeugende Siege.

MU16 – KOŠ Celovec : ASKÖ Hornets Villach  72:53 (22:9, 42:22, 55:33)

Im dritten Saisonspiel waren unsere MU16 Spieler von Anfang an besser als der Gegner. Mit starker Defense und schnellen Gegenangriffen gingen sie schnell mit +20 Punkten in Führung. So bekamen auch die jüngeren Spieler die Möglichkeit sich zu beweisen und zeigten, dass sie auch gegen stärkere und größere Spieler bestehen können.

Andi Smrtnik, Trainer: Ich gratuliere dem Team zum verdienten Sieg!

MU14 – KOŠ Celovec : BBC Spittal Lakers*  83:36 (20:5, 39:16, 65:24)

Das heuer sehr junge, gemischte U14 Team (die Hälfte Jahrgang 07/08) bewies sich auf heimischem Boden gegen die BBC Spittal Lakers, welche außer Konkurrenz antreten. Schon nach dem ersten Viertel führten die KOŠler mit 20:5 und im ähnlichen Takt ging es weiter. Am Ende verließen die slowenischen Basketballer das Parkett mit einem Endresultat von 83:36 und damit als klare Sieger.

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten U14 U14 U16
weiterlesen … Kommentare (0)
11
Nov 19

Extra Liga: Erster Sieg!

Im zweiten Spiel der Extra Liga kam ein nicht ganz unbekannter Gegner nach Klagenfurt. Bereits in der Saisonvorbereitung spielte KOŠ gegen ŠD Felix Zasavje und unterlag knapp. Diesmal gab es die Revanche.

KOŠ Celovec : ŠD Felix Zasavje  66:60 (13:20, 30:30, 49:49)

Die KOŠ Damen starteten zu passiv ins Spiel. Keine aggressive Defense, keine vorhandene Helpdefense und schnelle Guard-Spielerinnen der Sloweninnen führte zu einem 13:20 Rückstand nach dem ersten Viertel. Im zweiten Viertel kämpften sich die Klagenfurterinnen Punkt für Punkt heran. Durch eine gute Teamdefense mit einigen Steals konnten schnelle Punkte erzielt werden. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe.  Anfang des vierten Viertels war das Spiel bei 53:53 erneut ausgeglichen, ehe die KOŠ Damen sich durch starken Siegeswillen ein bisschen absetzen konnten. Beherzt brachten unsere KOŠlerinnen die 6 Punkte über die verbleibenden 4 Minuten und gewannen schlussendlich verdient mit 66:60.

Patricia Struhar, Kapitänin: Ein erwartetes hartes und knappes Spiel. Leider waren wir heute in der Defense zu passiv. Durch kämpferische Leistung haben wir uns dennoch zurückgekämpft und den ersten verdienten Sieg in der Extra Liga geholt. Bravo Mädels!

Geposted in: Damen ExtraLiga Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
09
Nov 19

B2L: Starkes Endviertel reichte nicht aus

Am Samstag, den 9.11., trafen sich in der St. Peter Halle die Mannschaften KOŠ Celovec und Güssing/Jennersdorf Blackbirds. Favorit des Spiels war die Mannschaft aus Burgenland, welche sich auf dem ersten Tabellenrang befindet, die Spieler von KOŠ wollten aber trotzdem überraschen.

KOŠ Celovec : Güssing/Jennersdorf Blackbirds 75:84 (18:29, 27:51, 43:71)

Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen. Den ersten Treffer sicherten sich die Blackbirds, in Folge trafen die Mannschaften abwechselnd und so kam es mehrmals zum Führungswechsel. Nach fünf Minuten aber konnten die Güssing/Jennersdorf Blackbirds das Tempo erhöhen und ihren Vorsprung auf +8 Punkte ausbauen (7:15). Bis zum Ende des Viertels konnten sie sich noch etwas absetzen – 18:29. In der Folge fiel bei KOŠ die Konzentration. Es kam zu zahlreichen Fehlwürfen und Fehlpässen, dies nutzte der Gegner aus Burgenland für eine Erhöhung seines Vorsprungs aus. Zur Pause lautete das Resultat 27:51.

 

Im dritten Viertel gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, doch die Stärke der Blackbirds konnte nicht aufgehalten werden. Seine Führung konnte der Gegner weiter erhöhen, in der letzten Minute gelang dem jungen Spieler von KOŠ, Veljko Dena, doch noch ein Dreier – 43:71. Auch im letzten Viertel zeigten die Gäste aus Burgenland ihre Favoritenrolle, doch KOŠ Celovec gab nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Die slowenischen Basketballer erhöhten ihre Konzentration, es gelangen einige schnelle Aktionen und die Spieler Primc, Cvetković und Feinig trafen Dreierwürfe. So gelang es den Klagenfurtern den Rückstand bis zum Schluss auf 9 Punkte zu verringern. Das Endresultat lautete 75:84 für die Güssing/Jennersdorf Blackbirds.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Wir haben den Start wieder verschlafen und einfach zu viele Fehler gemacht. Wir machen teilweise Fehler, die dürfen wir uns nicht erlauben, und schon garnicht gegen eine Mannschaft wie Jennersdorf, die dies dann eiskalt bestraft. Deshalb haben wir die Partie schon in der ersten Halbzeit verloren.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter KOŠ: Wir haben wieder einmal 50 Punkte in der ersten Halbzeit kassiert und so kann man kein Spiel gewinnen. Es gibt viele Unstimmigkeiten auf der mentalen Ebene im Team und dies müssen wir jetzt lösen.

Bernhard Koch, Spieler Blackbirds: Wir haben heute sehr gut angefangen und uns schnell eine 10-Punkte-Führung herausgespielt, diese konnten wir bis zum Schluss kontinuierlich ausbauen. Hut ab vor KOŠ, sie haben bis zum Schluss gekämpft und nicht aufgegeben.

Daniel Müllner, Coach Blackbirds: Wir wussten, dass es heute hier in Klagenfurt ein schweres Spiel wird. Wir haben uns gut darauf vorbereitet und sind gut ins Spiel gestartet. Die Leistung war bis zur Mitte des letzten Viertels sehr in Ordnung, danach haben wir leider zu viele Fehler gemacht. Der Sieg geht aber meiner Meinung nach in Ordnung.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
08
Nov 19

#recap: MU14 startet mit hoher Niederlage

Diese Woche trat beim Nachwuchs nur die MU14 an, wobei das „M“ hier irreführend ist, es treten nämlich auch Mädchen an. Die für die Altersklasse sehr jungen KOŠler mussten sich aber leider klar geschlagen geben.

Wörthesee Piraten : KOŠ Celovec  96:36 (25:7, 46:17, 70:26)

KOŠ’s MU14 ist heuer eher eine „reife U12“, die slowenischen Basketballer sind altersmäßig nämlich eher am unteren Rand dieser Spielklasse und ein bis zwei Jahre jünger als alle anderen. Das sich das Team gleich im ersten Spiel gegen den Stadtrivalen, welcher mit dieser Generation österreichischer Meister im ASKÖ Pokal wurde, antreten musste, machte die Sache nicht einfacher. Trotz der mehr oder weniger aussichtslosen Situation wehrten sich die KOŠler nach Leibeskräften und konnten trotz aller Widrigkeiten 36 Punkte ansammeln. Der Gegner jedoch holte entschieden mehr Punkte und schlug das KOŠ Team schlussendlich klar mit 96:36.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Unsere MU14 ist heuer ein bis zwei Jahre jünger als alle anderen und maß sich gleich im ersten Spiel mit dem Favoriten. Ich gratuliere den Jungs und Mädchen für den beherzten Kampf. Heuer werden wir viel lernen können.

Geposted in: Burschen Mädchen Neuigkeiten U14 U14
weiterlesen … Kommentare (0)