KOŠ Celovec Basketball
10
Sep 19

Update von den Damen

Auch bei den Damen hat sich über den Sommer einiges getan. Neben Zu- und Abgängen treten sie heuer wieder in der „Extra Liga“ an und haben auch schon ein Turnier absolviert.

Barbara Honsig-Erlenburg und Michelle Durner haben ihre Basketballschuhe an den Nagel gehängt und stehen den KOŠ Damen somit nicht mehr zur Verfügung. Unterstützung bekommen sie dieses Jahr aber von Antonia Ronacher und Anna Kowatsch von den Radenthein Garnets sowie Rebecca Wetschnig vom BBC Wolfsberg. Ob die Spielerinnen vollständig zu KOŠ wechseln oder mit einer Doppellizenz spielen werden ist bis dato noch nicht bekannt.

 

Die Damenmannschaft von KOŠ nimmt heuer wieder an der „Extra Liga“ teil, wo neben 5 slowenischen Teams auch ein Team aus Kroatien und eines aus Italien teilnehmen. Ob eine 2. Bundesliga bzw. Regionalliga zu Stande kommen wird ist, genauso wie eine etwaige Teilnahme unserer Mädels, noch fraglich.

 

Um das Spielniveau in der „Extra Liga“ einschätzen zu können und um zu sehen was vom heurigen Damenteam zu erwarten ist, nahm die Mannschaft am vergangenen Wochenende bereits an einem Turnier in Slowenien teil. Obwohl die Klagenfurterinnen erst eine Woche zusammen trainiert hatten, zeigte sich das sie durchaus in der „Extra Liga“ mitspielen können. Auch im weiblichen Resort von KOŠ kündigt sich also wieder eine spannende Saison an.

Patricia Struhar, Kapitänin und sportl. Leiterin Damen: „Heuer wagen wir mit unseren Kooperationsspielerinnen einen neuen Anlauf in der Extra Liga. Da das Herrenteam heuer von Igor Pučko betreut wird hat Dragan Slišković nun auch mehr Zeit für uns. Ich bin mir sicher, dass dies Früchte tragen wird. Bezüglich einer 2. Bundesliga/Regionalliga fehlt mir bis dato noch jegliche Information. Auch wenn eine zu Stande käme ist eine Teilnahme unsererseits aber fraglich.

Geposted in: Damen ExtraLiga Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
03
Sep 19

15. Basketball Camp

KOŠ Celovec veranstaltete vom 26.08. bis zum 30.08 im Mladinski dom das inzwischen bereits 15. Basketball Camp für den eigenen Nachwuchs.

Rund 45 junge Talente trainierten 3 Mal täglich in vier Gruppen in den Turnsälen des BG/BRG für Slowenen, des Mladinski dom und der St. Peter Halle. Die Haupttrainer waren wiederum Aleš Fabjan und Dejan Milenkovič  von der Basketballschule von Peter Vilfan aus Ljubljana. Natürlich halfen aber auch die erfahrenen KOŠ Trainer: Mihi Seher, Stefan Hribar, Marcell Smolej und Andi Smrtnik. Bei verschiedenen Workshops unterstützen auch Maria Smolej, Dunja Hribar und Alina Seher.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Die Nachwuchsarbeit ist die Basis unseres Klubs. Wir versuchen in den Kindern die Leidenschaft zum Sport zu wecken und dabei die slowenische Sprache und Kultur zu pflegen. Zur Zeit haben wir den größten und erfolgreichsten Nachwuchsbereich in Kärnten und sorgten mit der MU16 vergangene Saison auch österreichweit für Aufsehen. Unser Nachwuchs ist unsere Zukunft, im sportlichen wie auch generellen Sinn.

Geposted in: Burschen Gemischt Mädchen Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
01
Sep 19

Tim Huber – Pirat, Raider, KOŠler

Seine Wurzeln hat er in Feldkirchen, viele Jahre spielte er für die Wörthersee Piraten, die letzten Saisonen für die Villach Raiders – kommende Saison wird er unter der Flagge von KOŠ segeln.

Der 27jährige Tim Huber, der in den vergangenen Jahren bei den Piraten und Raiders glänzte, wird bei KOŠ die Playmaker Position übernehmen. Der nur 1,79m große Huber ist vor allem für seine explosive Schnelligkeit und außerordentliche Spielübersicht bekannt. So verteilt Huber im Schnitt rund 5 Assists pro Spiel, was allen unterm Korb nützen wird. Tim ist aber auch selbst gefährlich am Layup und auch aus der Distanz und hat sich in Villach oft unter die Topscorer eingereiht. Mit seinem Wechsel zu KOŠ kehrt Huber nicht nur in eine bekannte Halle, sondern auch zu bekannten Mitspielern zurück. Bei den Piraten spielte er mit Volkan Özdemir und Christian Erschen zusammen, in Villach mit Aleš Primc und Marin Slišković. Tim, herzlich willkommen bei KOŠ Celovec.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Mit Tim konnten wir einen der besten Spieler Kärntens für eine sehr wichtige Position gewinnen. Als Playmaker wird er sich mit Toman Feinig abwechseln, so dass auch diese Position nun doppelt besetzt ist. Zusammen mit den anderen Legionären, Stammspielern und frischen Kräften aus dem Nachwuchs haben wir jetzt einen starken Kader. Ich hoffe, dass wir noch eine Überraschung veröffentlichen werden können, sonst sind wir aber bereit für 2019/20.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
29
Aug 19

Junges Blut für die Kampfmannschaft

Neben den Legionären wird KOŠ Celovec den Kader aus dem eigenen Nachwuchs mit frischen Kräften füllen.

Nach dem Abgang von Valentin Pasterk und Jan Razdevšek werden Veljko Dena, einer der Topscorer aus dem MU16 Team und Timon Ogris, ein vielversprechender Spieler auch aus der MU16, in den Kader nachrücken. Damit will die Vereinsleitung die Möglichkeit nutzen die jungen Talente von Anfang an in das neu zusammengestellte Team unter dem neuen Trainer zu integrieren, und ihnen eine bestmögliche Entwicklungsmöglichkeit zu bieten.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Diese Praxis hat sich bereits in der Vergangenheit bewährt, das ist an den Spielern Seher, Lipuš und natürlich auch Pasterk gut zu sehen. Man kann nicht auf dem trockenen schwimmen lernen. Im Umkehrschluss profitiert aber natürlich auch das Team von den frischen Kräften. Ich wünsche Veljko und Timon alles gute und viel Erfolg in der B2L.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
29
Aug 19

Fižuleto und Slišković auch 2019/20 bei KOŠ

Lovro Fižuleto wird auch in der Saison 2019/20 wieder für KOŠ auf dem Spielfeld stehen. Auch Marin Slišković bleibt in Klagenfurt.

Der 2m/94kg Mann Fižuleto, welcher 2018 aus Medvode nach Klagenfurt kam, wird auch in der kommenden Saison im KOŠ Kader sein. Nachdem er bereits letztes Jahr des Öfteren erfolgreich als Center agierte (13 PTS, 7 REB, 1AS) wird er heuer ständig auf dieser Position spielen.

Auf der Forward Position wird auch heuer Marin Slišković (10 PTS, 6 REB, 2 AS) anzutreffen sein. Der Sohn des ehemaligen Headcoachs Dragan Slišković, der bereits 17/18 für KOŠ spielte, wechselte 18/19 nach Villach, kehrte aber noch vor Ende der Transferperiode in die St. Peter Halle zurück. Nach dem erfolgreichen Klassenerhalt mit KOŠ verlängerte der Klub nun den Vertrag mit Slišković.

Stefan Hribar, sportlicher Leiter: Mit Lovro und Marin konnten wir zwei Spieler im Kader halten die bereits gut integriert sind. Das wird vor allem unter dem neuen Trainer Pučko ein großer Vorteil sein, da sich die Spieler bereits kennen.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)