KOŠ Celovec Basketball
24
Feb 18

KOŠ Wochenückblick: Ein Sieg, eine Niederlage

Der XU12 fehlte es aufgrund der Ferien und von Krankheiten in letzter zeit an qualitativen Trainings. Deshalb erlitten sie gegen SPF1 die zweite Niederlage der Saison.

XU12 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Sparkasse Feldkirchen 1  37:56 (13:14, 19:23, 31:46)

In letzter Zeit konnte das Team keine qualitativen Trainings absolvieren. Vor allem wegen vieler Krankheitsfälle aber auch aufgrund der Ferien. Der Gegner konnte in seiner besten Aufstellung antreten und war körperlich viel stärker als die jungen KOŠler. Trotzdem spielten die Klagenfurter anfangs gut und gleichen das Spiel mit einer starken Defense aus. Dass unserem Team aber besagtes Training fehlt wurde in der zweiten Hälfte sichtbar. So musste es die zweite Niederlage der Saison einstecken.

Andi Smrtnik, Trainer: Ich gratuliere unseren jungen Spielern für den Kampfgeist bis zum Schluss, und das gegen Spieler die teilweise einen Kopf größer waren. Trotzdem müssen wir wieder zu unserer Form finden. Das geht nur mit Training.

 

Am Freitag den 23.02. war unsere MU14 zu Gast in Radenthein wo sei den nächsten klaren Sieg einfahren konnte.

MU14 – WSG Radenthein : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  43:100 (6:30, 25:51, 33:78)

Die Konzentration war im ersten Viertel sehr gut. Die KOŠler trafen aus allen Positionen. Im weiteren Spielverlauf viel aber die Aufmerksamkeit Überbringen des Balles, wessen Besitz teilweise wechselte wie beim Tischtennis. Der Gegner kam im zweiten Viertel zu leichten Punkten. KOŠs Zugpferd blieb auch in schwierigen Situationen stets der Playmaker und Kapitän Máté Seher. Am Ende konnten die slowenischen Basketballer einen überzeugenden Auswärtssieg feiern.

Max Gallob, Trainer: Es fiel auf, dass wir aus schwierigen Positionen trafen aber viele Layups vergaben. Nachdem wir den Takt erhöht haben war der Gegner übermannt. Gratulation an meine Jungs zum hohen Sieg!

Geposted in: Burschen Gemischt Neuigkeiten U12 U14
weiterlesen … Kommentare (0)
19
Feb 18

2BL: Dritte Niederlage in Serie

Am Sonntag machte sich KOŠ auf nach Güssing wo sie auf die Jennersdorf Blackbirds trafen. Die Klagenfurter mussten nach dem Abgang von Jakob Stražar diesmal auch auf Žiga Erčulj verzichten, welcher wegen Knieproblemen nicht antreten konnte.

Jennersdorf Blackbirds : KOŠ Posojilnica Bank Celovec 87:71 (16:17, 42:32, 63:50)

Trotz der kleinen Aufstellung mit nur 8 Spielern wehrte sich KOŠ zu Beginn erfolgreich gegen die favorisierten Burgenländer, welche mit dem gesamten Kader antreten konnten. Das Spiel war von Anfang an sehr physisch und kampfbetont, schließlich war es für beide Teams sehr wichtig. Für KOŠ zählt nämlich jeder Punkt fürs noch mögliche PlayOff, Jennersdorf wollte sich hingegen vorzeitig für genau jenes qualifizieren. Nach zehn Minuten hatte KOŠ sogar noch die Nase vorn (16:17), im zweiten Viertel konnten sich die Blackbirds dann absetzen. Bernhard Koch und Astl sammelten für Jennersdorf Punkte. KOŠ hatte wegen des Fehlenden Žiga Erčulj Probleme den Ball in die Angriffshälfte zu bringen, was immer wieder in Turnovern resultierte (gesamt 19), welche die Gastgeber zu Punkten umwandelten. Halbzeit: 42:32

 

Nach der Pause erhöhten die Burgenländer nochmal das Tempo und gingen auf +19 davon (54:34 in der 24. Minute). Vor allem gegen den Pointguard Horvath und gegen Astl fand KOŠ kein Rezept. Bei den Klagenfurtern stemmte sich vor allem Marin Slišković, mit 20 Punkten bester Werfer von KOŠ, mit sehenswerten Midrange-Würfen dagegen. Vor der letzten Pause aber führten die Gastgeber bereits klar mit 63:50. Im letzten Viertel ging KOŠ aufgrund der kurzen Bank dann endgültig die Luft aus. Es häuften sich Fehler welche Jennersdorf erbarmungslos ausnutzte. Mit Fastbreaks hievten sie sich zeitweise auf über 20 Punkte Vorsprung und entschieden das Spiel schlussendlich klar und verdient für sich – 87:71.

Andi Smrtnik, Kapitän KOŠ: Nach einem guten Start haben wir zu viele Turnover produziert. So kamen die Jennersdorfer zu leichten Punkten. Der Fokus liegt jetzt auf den nächsten Spielen und den letzten Möglichkeiten sich fürs PlayOff zu qualifizieren.

Dragan Slišković, Headcoach KOŠ: Gratulation an Jennersdorf. Sie haben verdient die PlayOffs erreicht. Alles Gute für die weitere Saison. Wir hatten heute nicht so viele Wechselmöglichkeiten, daher ist uns die Luft ausgegangen. Deswegen sind uns viele Turnover unterlaufen, die Jennersdorf in leichte Punkte umwandeln konnte […]

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
11
Feb 18

2.BL: Die Mustangs überrannten KOŠ

Nach der ausgezeichneten Vorstellung in Wien gingen KOŠ und deren Fans diesen Sonntag mit hohen Erwartungen in die Halle. Diese aber wurden von den Niederösterreichischen Wildpferden gnadenlos zerschlagen.

KOŠ Posojilnica Bank Celovec : Mistelbach Mustangs  72:100 (16:24, 31:56, 48:80)

Das Spiel zwischen KOŠ und Mistelbach begann zum Vorteil der Gäste welche sofort in Führung gingen und auch aus der Ferne besser trafen (2:12). KOŠ fand kein Rezept gegen die Effizienten Angriffe der Gäste und blieb bis zum Ende des Viertels 8 Punkte zurück (16:24). Auch im zweiten Spielabschnitt ließ Mistelbach nicht nach. KOŠ hingegen ging es einfach nicht von der Hand und so wurde der Vorsprung der Gäste von Minute zu Minute höher. Zur Halbzeit führte Mistelbach mit +25 Punkten (31:56).

 

Ein ähnliches Bild auch im dritten Viertel. KOŠ konnte trotz schnellen breaks in die Angrifshälfte nicht erfolgreich abschließen währen die Gäste weiter hochprozentig trafen (64% vom Zweier, 42% vom Dreier). Nach dem dritten Viertel zeigte die Tafel ernüchternde 48:80 Punkte. Auch in den letzten zehn Minuten des Treffen änderte sich nicht viel. Schlussendlich mussten sich die Schützlinge von Dragan Slišković trotz eines „Doulbe-Doulbe“ von Jan Razdevšek (14 PTS, 10 AS) mit 72:100 klar geschlagen geben. Wegen des gleichzeitigen Sieges der Basket Flames gegen die Vienna Warriors ist KOŠ zur Zeit auch wieder auf Rang 9!

Dragan Slišković, Headcoach KOŠ: Allein das Endresultat sagt einiges über das Spiel aus. Wir haben in der Defensive total versagt.

Jan Razdevšek, Spieler KOŠ: Der Grund für unsere Niederlage ist, dass wir zu wenig Rotation in der Defense hatten und zu wenig Defense im Allgemeinen.

Martin Weissenböck, Headcoach Mustangs: Nach dem Freitagsspiel haben wir eine sehr gute, sehr solide Leistung geboten und sind froh endlich einmal in Klagenfurt gegen KOŠ gewonnen zu haben.

Thomas Morwitzer, Spieler Mustangs: Wir haben heute sehr konzentriert angefangen. Haben uns vorgenommen, dass wir die Offense gut exekutieren. Das hat sehr gut funktioniert. Wir haben zusammengespielt und die offenen Würfe getroffen und somit verdient gewonnen.

Geposted in: 2. Bundesliga Herren Neuigkeiten
weiterlesen … Kommentare (0)
09
Feb 18

KOŠ Wochenückblick: Erneut drei aus drei

Die MU16 erklimmt mit einem Sieg gegen den BBC Wolfsberg vor den Semesterferien die Tabellenspitze.

MU16 – BBC Wolfsberg (a.K.) : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  74:96 (12:22, 34:47, 54:67)

Einen ungefährdeten Sieg gegen die älteren Spieler aus Wolfsberg (außer Konkurrenz) feierte vergangenen Dienstag die MU16. Diesmal stellten sich alle Spieler vor allem im Angriff unter Beweis. In der Defense gab es einige Unzufriedenheit seitens des Trainers, welcher aber trotzdem den Fortschritt des Teams, welches immer homogener wird, betont. Mit dem siebenten Sieg in acht Spielen werden die KOŠler die Semesterferien an der Tabellenspitze verbringen.

 

Einen soliden Sieg feierte die XU12 gegen die durch Krankheit dezimierten Radentheiner.

MU14 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : ASKÖ Hornets Villach  65:20 (17:4, 34:12, 49:17)

Da die WSG nicht in kompletter Formation antrat bekamen auch unsere allerjüngsten Spieler die Gelegenheit sich zu beweisen. Von Spiel zu Spiel werden die Fortschritte des Teams immer mehr sichtbar. Schon zur Halbzeit führte KOŠ mit 7:39. Mit einer tollen Defense und guten Pässen im Angriff dominierte KOŠ das Spielgeschehen und gewann schlussendlich überzeugend mit 12:68.

Andi Smrtnik, Trainer: Heute hat sich besonders Julian Seher bewiesen. Er zeigte, dass er ein richtiger Anführer ist. Es freut mich, dass alle punkten konnten.

 

Den ersten Sieg konnten vergangenen Mittwoch unsere  WU19 Mädels gegen BBC Wolfsberg einfahren.

WU19 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : BBC Wolfsberg  53:49 (14:16, 25:28, 42:42)

Obwohl anfangs die Nervosität unsere WU19 Mädels zu spüren war, fanden sie im 2 Viertel gut ins Spiel und konnten durch schnelle Fastbreaks aufholen und ausgleichen. Es war eine knappe Partie, doch den KOŠlerinnen gelang es mit Alina Seher an der Spitze, die Nerven zu behalten. In der 39. Minute glich Lena Weißenbrunner erneut aus (49:49). Die Klagenfurterinnen machten unter ihrem Korb dicht und ließen die Wolfsbergerinnen nicht mehr punkten. In der letzten Minute machten Nejla Mešić und Alina Seher mit zwei weiteren Körben den Sack zu und die Mädels strichen mit 53:49 verdient ihren ersten Sieg ein.

Susi Rauter, Trainerin: Meinen Mädels gelang es als Team aufzutreten und man konnte den Kampfgeist und Siegeswillen bei allen spüren. Wir freuen uns über den lang ersehnten Sieg, für den wir so harte trainiert haben. Man sieht eine ständige Verbesserung und auf diesem Erfolg kann man aufbauen.

Geposted in: Burschen Gemischt Mädchen Neuigkeiten U12 U16 U19
weiterlesen … Kommentare (0)
06
Feb 18

KOŠ Wochenückblick: 3 Spiele, 3 Siege

Vergangene Woche maßen sich die MU19, MU16 und MU14 mit ihren Kärntner Rivalen. Dabei konnten alle KOŠ Formationen überzeugende Siege davontragen.

MU16 – Raiders Villach : KOŠ Posojilnica Bank Celovec  37:116 (5:27, 19:49, 23:88)

Eine ganz klare Sache war das Spiel unserer MU16 gegen Villach. Schon nach zehn Minuten führte KOŠ mit 5:27, zur Halbzeit mit 19:49. Bis zum Ende des Spiels konnte KOŠ um die Topscorer Valntin Pasterk (25 PTS) und Máté Seher (19 PTS) auf unglaubliche 37:116 erhöhen.

Ivo Berhtold, Spieler: Ein erfolgreiches Spiel gegen Villach. Wie man sieht machen wir große Entwicklungsfortschritte und werden ein immer qualitativeres Team.

 

Auch die MU14 trat gegen Villach an, jedoch nicht gegen die Raiders sondern gegen den zweiten villacher Klub, die ASKÖ Hornets. Das Resultat aber war ähnich.

MU14 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : ASKÖ Hornets Villach  65:20 (17:4, 34:12, 49:17)

Das Spiel gegen die Hornets war auch ohne Maxi Kropf ohne größere Anstrengungen eine klare Angelegenheit für die jungen Talente von KOŠ. Vor allem Máté Seher zeichnete sich wieder als bester U14 Spieler Kärntens aus! Villach währte sich zwar mit physischer überlegenheit, jedoch war gegen die technisch besseren und schnelleren KOŠler alles vergebens. Das klare Endergebnis lautete 65:20

 

 

Als letztes traten vergangene woche auch noch die Burschen der MU19 gegen die außer Konkurenz spielenden SGS Spittal Lakers an.

MU19 – KOŠ Posojilnica Bank Celovec : SGS Spittal Lakers  105:76 (29:13, 54:36, 89:59)

Auch das MU19 Team konnte am ende einen Sieg mit über 100 Punkten verbuchen. Das war nicht zuletzt der Verdienst des nun offiziell in die reihen des KOŠ zurückgekehrten Valentin Pasterk (28 PTS). Mit ihm an der Spitze brachten die KOŠler ohne größere Probleme den näcshten Sieg ins trockene. 105:76

Geposted in: Burschen Neuigkeiten U14 U16 U19
weiterlesen … Kommentare (0)